Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fußprobleme

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Hofi
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Meck.Pom.
    Beiträge
    231

    Fußprobleme

    Anzeige
    Hallo ,

    brauch wieder einmal eure Hilfe,

    seit ca. 4-5 Wo. kann ich jedoch mit unterschiedlich starken Schmerzen nicht mehr richtig auftreten an einem Fuß. Das heißt ich habe den Eindruck das Abrollen schmerzt besonders. Besonders auffällig ist es morgens und wenn ich länger gesessen habe. Allerdings in Ruhe merke ich kaum was. Hin und wieder ist am Knöchel eine Berule (tut aber nicht bei Druck weh und ist nicht heiß) War gleich zu Beginn beim Orthopäden, der renkte den Fuß ein, brachte aber irgendwie nichts. Heute war ich beim HA, der erklärte mir ich hätte einen Plattfuß und daher kämen die Prb. aber die habe ich nicht erst seit 5 Wo. Bis zum Jahresende hatte ich eine, ich dachte zumindestens gesicherte Diagnose Pror.Arth vom Rheumatologen, die er aber nun nach 2 Jahren wohl dioch nicht mehr glaubt. Mein Crp ist wieder um 5 , war aber bis 30 hoch. Hat jemand ne Ahnung, ob das mit der Psorart.zusammenhängen kann oder wirklich nur vom Plattfuß kommt? Ich muß erst in 4Wo. wieder zum Rheuma Doc.

    Danke schon mal, viel kann mir ja jemand helfen.

    Hofi
    Das Lachen erhält uns vernünftiger als der Verdruß.
    Gotthold Ephraim Lessing

  2. #2
    Moderatorin Avatar von kukana
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.992
    Blog-Einträge
    9
    hallo hofi,

    das abrollen des fußes tat mir auch sehr weh, dazu kam ein gefühl als ob ich auf spitzen kieselsteinen laufe. allerdings habe ich einen gesicherte diagnose : cp. und seit meine basis funktioniert ist das super geworden. die beule am knöchel, die du beschreibst das könnte gelenkwasser sein, dass sich den weg sucht. ist meist eine zeichen einer kleinen entzündung im gelenk. allerdings müsste dein hausarzt das auch sehen und dein rheumatologe auch. einen plattfuß bekommt man sicher nicht von heut auf morgen ?

    grußß kuki

  3. #3
    Ulmka
    Gast
    Hallo Hofi,

    ich habe MB mit peripherer Beteiligung und seit Sommer sehr ähnliche Probleme mit meinem Fuß. Bei mir ist es definitiv eine Entzündung im oberen Sprunggelenk (mal mit, mal ohne Erguss) und es tut je nach Medikamentenpegel (momentan 5 mg Cortison + 20 mg Piroxicam; Sulfosalazin hat leider nix gebracht) mehr oder weniger weh. Gesichert ist die Diagnose durch Szintigraphie, die im Sommer und vor zwei Wochen im Sprunggelenk eindeutig positiv war. Mein CRP und die BSG sind übrigens seit ein paar Monaten wieder völlig normal.

    Seit einiger Zeit knickt mein Fuss auch leicht weg, weil das Gelenk durch die lange Entzündung instabil geworden ist.

    Mein Rheumatologe hat mir wärmstens ans Herz gelegt, ständig meine Einlagen in den Schuhen zu tragen, weil es sonst noch schlimmer werden würde - und das kann ich auch bestätigen, ohne Einlagen oder barfuss werden die Schmerzen sofort schlimmer. Vielleicht solltest du dich fürs erste auch mal um Einlagen bemühen.

    Am Freitag habe ich dann endlich einen Termin zur RSO (Radiosynoviorthese), ich hoffe, dass dann danach die Entzündung zumindest mal für ein paar Monate zurückgedrängt wird.

    Vielleicht solltest du auch mal versuchen, einen Termin zur Szinitgraphie zu bekommen, damit geklärt wird, ob die Schmerzen nur Abnutzung oder Entzündung sind.

    Liebe Grüße

    Ulmka

  4. #4
    Meistens Optimist
    Registriert seit
    05 2003
    Ort
    Karlstein in Unterfranken
    Beiträge
    110
    Hallo Hofi!

    Ulmkas Tipp mit den Einlagen finde ich gut. Aus eigener Erfahrung heraus weiß ich, dass sie sehr hilfreich sein können. Denn Füße verändern sich im Laufe eines Lebens. So kann sich ein Plattfuß immer stärker entwickeln und irgendwann zu Beschwerden führen. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Die rheumatische Erkrankung ist vielleicht nur einer von mehreren Faktoren.

    Meine Senk-, Platt- und Spreizfüße kriegen einmal im Jahr neue Einlagen. Zu diesem Zweck wird auch immer ein neuer Abdruck angefertigt - eben weil die Füße sich ständig verändern. Auf jeden Fall sind meine Probleme durch das Tragen von Einlagen ziemlich verschwunden, während Barfußlaufen schon nach wenigen Minuten zu "Katatrophe" führt.

    Ich wünsche Dir GUTE BESSERUNG!

    Rollo
    Man muss Gott für alles danken - auch für einen Unterfranken!

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Hofi
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Meck.Pom.
    Beiträge
    231
    Danke schon mal für eure Tipps. Ich habe orthopädische Schuhe, die ich aber z.Zt. nicht tragen kann weil es keine Winterschuhe sind. Die neuen sind in Arbeit. Einlagen für die übrigen Schuhe sind schon in Arbeit. Wenn wieder einigermaßen Wetter ist, will ich es wieder mit den Schuhen probieren, viel. wird es ja besser.
    Hier habtr geschrieben dass es am Sprunggelenk ein Erguß sein könnte. Könnte es denn sein, dass der Erguß immer mal weg ist oder würde er ständig da sein. Ich nehme ja auch immer noch Medis: Predni. 5mg, Arava, Viox und Transtec Pflaster.
    Zur Szinti war ich schon einmal am Anfang der Diagnosestellung. Es wurde eine Ganzkörperszinti. gemacht, da war an den Füßen noch nichts, nur an vielen anderen Gelenken.

    Ich werde es beobachten, viel "biegt " sich ja der Plattfuß auch wieder gerade. So richtig kann ich mir nicht vorstellen, das das Problem dadurch so plötzlich auftreten würede.

    Einen schönen Abend
    Hofi
    Das Lachen erhält uns vernünftiger als der Verdruß.
    Gotthold Ephraim Lessing

  6. #6
    Ulmka
    Gast
    Hallo Hofi,

    du schreibst von einer Szinti: war das denn eine 3-Phasen-Szinti mit Frühaufnahme direkt nach der Kontrastmittelspritze oder nur eine ganz normale Spätaufnahme?

    Manche Entzündungen sieht man nämlich nur in der Frühaufnahme (z. B. im ISG bei MB)!

    Liebe Grüße

    Ulmka

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Hofi
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Meck.Pom.
    Beiträge
    231
    Anzeige
    Hallo Ulmka,

    das kann ich dir so genau nicht sagen. Habe nachgesehen und da steht: dynamische Knochenszinti.Einmal dynamische Studie und einmal planare spätaufnahmen. War auch schon vor 3 Jahren. Kann sich ja schon wieder was geändert haben.

    Hofi
    Das Lachen erhält uns vernünftiger als der Verdruß.
    Gotthold Ephraim Lessing

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •