Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Vera P.
    Gast

    Cortison Nebenwirkungen

    Anzeige
    Habe in der Webseite gelesen, mich interessierten die Cortisonnebenwirkungen.
    Ich möchte darauf aufmerksam machen, daß ein nicht unerheblicher Anteil der Cortisondauerpatienten einen grauen Star-Katarkt-bekommen.Das wird von Hausärzten und auch Rheumatologen überhaupt nicht genügend beachtet.Bei Sehverschlechterung spielen selbst Augenärzte einen beginnenden Katarkt herunter.
    Hier: nach dreijähriger Cortisoneinnahme (12 mg) beide Augen operiert. (Neue Linse) Operateur und Anästhesist bestätigten, daß dies sehr häufig sei.
    Es kommt mir auch der sekundäre Immundefekt bei Langzeitcortisongabe zu kurz. Die Infektanfälligkeit ist doch wesentlich höher. Das Blutbild verändert sich erheblich--Lymphocyten sinken ab.

  2. #2
    elmar (ameise)
    Gast

    Re: Cortison Nebenwirkungen

    hi vera

    also mein dad hat grauen star und noch nie im leben cortison genommen.
    ich nehme das schon mein halbes leben und habe keine probleme mit den augen.
    also eigendlich doch.... aber die regenbogenhaut entzündung hatte ich bevor ich kortison nahm und das 6 mal... einmal so doll das (neben den boroscopol (so sprechen sie sich wenigstens aus) tropfen, auch spritzen (cortison) unter die bindehaut bekommen musste (sah geil aus.. das ganze auge (auch das was weiß ist) war schwarz)
    seit dem ich cortison nehme 1984 hatte ich das nur ein einziges mal und da auch nur ganz leicht.
    ich kenne auch sonst nen paar leute die cortison nehmen und keinen grauen star haben.
    vielleicht ist es auch so das der graue star von bestimmten erkrankungen ausgelöst wird, die mit cortison behandelt werden.

    wenn sich jetzt welche fragen: wieso verteidigt der corrtison so???
    kann ich nur antworten: ich nehme es, weil ich es nehem muß!!!
    weil mir keine andere wahl bleibt und weil ich mit den nebenwirkungen, die ich habe (und auch die leute die ich kenne) leben kann. aber ich kann nicht ohne cortison leben!!!!!!!!!!
    wenn also jemand der meinung ist er solle es nicht nehem dann soll er es auch nicht. soll sich aber auch nicht beklagen das es ihm beschissen geht.

    cu elmar

    ps: sorry wenn ich etwas agrssiv bin aber meine hausdoc´n hat mir (mal wieder) gesagt das ich schmertzmittelabhängig bin (valoron) und das sie mir nichts mehr verschreibt (troz attest) und ich den ärzten im kh druck machen soll dass ich operiert werde.... die machen das aber nicht da ich erst mein gebiss macchen lassen soll (vereiterungen an meine implantaten)
    sie sacht mir also : ich solle lieber das risko eingehen das ich beide beine verliere (op´s: li. knie + re. fuß) anstadt abhängig zu werden, von einem medikament das ich schon 2 jahre nehem.
    ups. vieleicht sollte ich das ja besser in einem extra forumsbeitrag schreiben

    also nochmal
    bis denne und schlaft gut

  3. #3
    KARIN
    Gast

    Re: Cortison Nebenwirkungen

    Also,
    seit langjähriger Pause, muß ich seit vier Tagen wieder Cortison nehmen. Die Rheumamedikamente haben einen Infekt der oberen und unteren Atemwege unterdrückt, so daß ich nun zu dieser Waffe greifen mußte. Bislang habe ich immer wieder versucht, so gut wie es gung auf die Einnahme von Cortison zu verzichten. Ich leide jedesmal und auch jetzt unter erheblichen Nebenwirkungen. Für mich wirkt Cortison wie eine Droge. Zur Zeit schwebe ich auf Wolke Sieben, die Rheumamedikamente konnte ich auf Null runterfahren, ich komme aber auch nicht zur Ruhe, komme nicht in den Tiefschlaf, bin total überdreht. Mein Kopf spannt total, vor allem im Bereich der Augen spüre ich einen starken Druck, die Augen sind auch sehr trocken. Um so länger die Einnahme der Tagesdosis her ist, um so stärker leide ich unter Entzugserscheinungen. Jahrelang wurde ich wegen der Beschreibung dieser Symptome von meinem Hausarzt belächelt, ein Rheumatologe bestätigte diese Form der Nebenwirkungen. Sobald die Wirkung des Cortisons nachläßt wirkt mein ganzer Körper schwer, sämtliche Glieder und Muskeln schmerzen. Ich freue mich jetzt schon auf die Zeit, wo das Cortison seine Wirkung getan hat, mein Körper wieder ohne auskommen muß und auch kann.
    Zum Thema Cortison und Osteoporose. Dazwischen muß nicht unbedingt ein Zusammenhang bestehen. Obwohl ich nun wirklich kaum Cortison erhalten haben leide ich schon seit Jahren unter einer schweren Osteoporpose als Nebenerscheinung von M.B..
    Alles Gute, KARIN

  4. Anzeige
  5. #4
    Ann-Kathrin / Thischa
    Gast

    Re: Cortison Nebenwirkungen

    Ich kann dazu nur sagen:

    jeder, der Cortison nimmt, muss sich über die Nebenwirkungen informieren, und dann eben selbst beobachten, wie sein Körper reagiert.
    Man kann sich in der Hinsicht nicht immer auf die Ärzte verlassen - dass sie aufpassen und an alles denken meine ich - , man kann ihnen aber Druck machen, wenn man Bescheid weiss und entsprechende Argumente in der Rückhand hat. So bekomm ich mein Vierteljährliches Augenkonsil in der Unfallklinik, und sämtliche Medikamente (Calcium, Vit-D...) zur Vorbeugung einer Osteoporrose.

    Ansonsten bin ich auch dagegen, das Cortison zu verteufeln. Ich hab auch heftige Nebenwirkungen, vor allem anfangs mit den 100mg gehabt. Ich hab sie auch jetzt noch zu genüge, und ich warte auf den Tag, an dem das Wasser in meinem Gesicht endlich den Weg zur regulären Verarbeitung und Abtransportierung durch meine Nieren geht ;-)
    Aber ich muss es nehmen, sonst geht´s mir beschissen, und da nehm ich die Nebenwirkungen eben in Kauf.

    Tja, soviel von mir ;-)
    atti

  6. #5
    femdance
    Gast

    An Elmar

    Hallo Elmar, du hast es zwar nur "nebenbei" erwähnt, aber beim Stichwort Implantat bin ich hellhörig geworden... Bin gerade mitten in einer solchen Prozedur. Habe mich aus gesundheitlichen Gründen für diesen Luxus entschieden (wenn das mit der Gesundheit so weitergeht, werde ich NIEMALS ein neues Auto besitzen....grins....immer nur alte Schnöööfs)
    Ich muss sagen, das Einsetzen war zwar widerlich, aber nachdem die Wunde verheilt war, hatte ich keinerlei Beschwerden. Jetzt wird nur noch die Krone aufgesetzt.
    Hast du deine Probleme mit den Implantaten erst später bekommen oder sofort nach dem Setzen?

    Ich grüße dich aus dem Sauerland
    Angelika

  7. #6
    elmar (ameise)
    Gast

    Re: An Elmar

    hi angelika

    da hast mich falsch verstanden, wenn nu das beispiel mit der niere meinst. ich habe das "nieren-tranzplations-beispiel" nur genommen, da ich weis das cortison dort eingesetzt wird (sehr viel cortison) und ich mir nicht recht vorstellen kann das die niere davon stark angegriffen wird.
    allerdings habe ich andere "implantate" nämlich ne hüfte und ein knie. da mußte ich aber nicht extra mehr cortison nehem (wär auch nicht so gut wegen den knochen)
    die ersten paar wochen hatte hatte ich ein etwas ungutes gefül damit (ich traue keinem ding, was ich nicht selbst zusammengebaut habe ) aber hinterher.... genial !!!!

    cu elmar

  8. #7
    Ann-Kathrin / Thischa
    Gast

    Re: An Elmar

    Hei Elmar, ich glaube Angelika meinte das da:

    [zitat]

    " (...) und ich den ärzten im kh druck machen soll dass ich operiert werde.... die machen das aber nicht da ich erst mein gebiss macchen lassen soll (vereiterungen an meine implantaten)(...)"

    also hast du doch Implantate im Gebiss, oder nicht?

    aufklärende Grüsse
    atti

  9. #8
    Wattwurm
    Gast

    Re: Cortison Nebenwirkungen

    Hallo,
    habe vom Cortison Grauen und grünen Star bekommen. Sehr aufpassen muß man mit Cortisonspritzen, die erhöhen sofort den Augendruck.
    gruß Wattwurm

  10. #9
    Wattwurm
    Gast

    Re: An Elmar

    Hallo Elmar,
    wie hat sich Deine Schmerzmittelabhängigkeit bemerkbar gemacht? Nach 2 Jahren kann ich es mir sehr gut vorstellen. Ich bin vom tramal abhängig geworden. Mein dealer war der Hausarzt so zusagen. der hat mich mit dem Zeug abgefüllt, bis ich ohnmächtig zusammengebrochen bin. Leider rutscht du ohne Dein Willen in die abhängigkeit. Als ich Clean wurde hat er mich kurze zeit später mit Morphium und dann noch mal mit tramal abgefüttert, so das ich ein 2. Mal zusammengebrochen bin. zum glück habe ich es geschafft und bin nun seit 5 Jahren Clean. Also paß auf dich auf
    Gruß wattwurm

  11. #10
    femdance
    Gast

    Re: An Elmar

    grins verwirrt.....

    also Elmar und Ann-Katrin: JETZT verstehe ich es SO:

    Du hast Implantate, aber halt an Hüfte und Knie und ich dachte, du hättest Zahnimplantate. Du sprachst nämlich im selben Satz von deinem Gebiss. Da habe ich dich wirklich falsch verstanden.

    Ich selber meinte nämlich tatsächlich ein Zahnimplantat, das ich vor einigen Monaten gesetzt bekam. Ich hatte zuvor häufiger gehört, dass Leute große Schwierigkeiten damit haben. Aber, wie gesagt, ich bisher halt nicht....

    Gruß v. Angelika

  12. #11
    elmar (ameise)
    Gast

    Re: An Elmar

    Anzeige
    hi angelika

    also zur vollständigen verwirrung

    ich habe mehrere kronen (im mund, nicht auf dem kopf... noch nicht )
    und die vereitern andauernd (und ja ich putze mir regelmäßig die zähne)... das kommt vielleicht vom mtx (da dieses bei mir besonders auf die mundschleimhaut haut)... schöner satz
    und drum muß ich unbedingt mein gebiss "heile" machen lassen... da die in sendenhost sonst nicht das risiko eines weiteren op´s (vorfuß, andere hüfte und anderes knie) eingehen wollen (womit sie auch recht haben!

    zu wattwum: nee, ich bin nicht abhängig! ich mußte wegen meiner bescheuerten ärztin nen paar tage ohne valoron aukommen. ging ja auch..... nur konnte ich keinen schritt mehr gehen (vorfuß und knie) das liegt aber nicht an einer abhängigkeit sondern daran das vom knie schon der knochen runter ist (knorpel hatte ich schon vor nem jahr nicht mehr wirklich) und am fuß schaut ein zehengrundgelenk herraus (nur ne hautschicht noch drüber)

    aber ganz egal ob ich nun doch abhängig wär... bis zu den bevorstehen ops will das dann auch bleiben. danach mach ich mir darüber gedanken

    zu dem augeninnendruck: da hasste recht... aber mit rheuma sollte man immer auf die augen achten (regenbogenhaut entzündung)

    cu elmar, der jetzt müde ins bett fällt (ist ja auch schon 21.00)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •