RSS-Feed anzeigen

leicht

Fibro und Yoga?

Bewerten
Zitat Zitat von Dwaggie Beitrag anzeigen
Etwas, das mir grade mehr zufällig in den Kopf gekommen ist...
macht jemand von Euch eigentlich Yoga (oder andere Übungen wie Taijiquan (Tai Chi), Qi Gong)?
Hilft euch das?
Ich suche noch Dinge für zuhause zu finden und ich glaube, sanftes Yoga könnte da für Fibro geeignet sein...
Hallo Dwaggie,

ich habe an Wochenendkursen Yoga gemacht. Allerdings bei unterschiedlichen Lehrern. Dementsprechend fand ich es einmal gut und einmal total blöde. Es gibt ja auch verschiedene Arten von Yoga.

Quigong habe ich bis vor 3 Jahren regelmäßig 2 Jahre lang in der Gruppe gemacht. Da wusste ich noch nichts von meiner Diagnose. Ich bin dabei wesentlich ruhiger geworden und habe oft zu mir selbst gefunden. Und ich wurde super gelenkig, ich konnte sogar meine Hände bis auf die Füße strecken. Da ich dann arbeitslos wurde, musste ich die Gruppe aufgeben. Leider habe ich die Übungen dann zu Hause nicht weiter gemacht, da ich in ein zu tiefes Loch gefallen bin. Heute bereue ich es.

Da ich ab August ja wieder arbeite und das Geld da ist, werde ich wieder bei meiner alten Kursleiterin anfangen.

Alles Gute
leicht
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks