RSS-Feed anzeigen

Gabi Kemnitz

ergotherapie und physiotherapie

Bewerten
Hallo,
ich bekomme - Gott sei Dank - auch immer die Physiotherapie die ich benötige. Zur Zeit ist das eine Doppeleinheit pro Woche. In den 40 Minuten kann schon eine ganze Menge erreicht werden. Wenn es richtig übel zugeht, kann ich auch 2x pro Woche hingehen und wenn es mir richtig gut geht, lasse ich auch schon mal eine Woche dazwischen frei und der Termin wird dann hintenan gehängt. Meine Hausärztin verordnet und sie weiß, dass ich so wenig wie möglich, aber so viel wie notwendig von den Rezepten verwende.

Von meiner Mutter und fast allen Mitglieder unserer Rheuma-Liga-Gruppe weiß ich, dass es für Rentner ausgesprochen schwierig ist, KG verordnet zu bekommen, so nach dem Motto "Sie arbeiten ja nicht mehr, da investieren wir nicht mehr." Natürlich wird das nicht so hart ausgesprochen, aber genauso ist es gemeint. Ich kenne allein in meinem engsten Umfeld mindestens 15 Betroffene, denen es so geht.
Manchmal kommt dann auch Mißstimmung oder gar Ärger auf, dass ich die Behandlung bekomme und der- oder diejenige nicht. Meine Ärzte - Rheuma-Internist, Orthopäde und auch Hausärztin haben mir aber bestätigt, dass sie garnicht anders können, weil sie sonst Probleme mit der Verrechnungsstelle kriegen.

LG Gabi
bibi, ro-lerin seit 06/2003
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks