RSS-Feed anzeigen

27tusem

Diagnose Polymyalgia!! ???? oder doch Fibromyalgie

Bewerten
Hallo!!

ich habe seit Mitte Dezember Schmerzen am ganzen Körper. Anfangs war es nur ganz schwach. Man hat mir damals Blut abgenommen. CRP (8+) und Blutsenkung (25/50) waren leicht erhöht. Als ich meinem Hausarzt gesagt habe, dass die Gelenkschmerzen immer stärker werden.... hat er mir eine Überweisung für den Rheumatologen gegeben. Mittlerweile habe ich viel stärkere Schmerzen überall am Körper. Sei es in den Nacken, Armen, Beinen, Füßen, Händen, Fingern, in den Ohrläppchen, an den Rippen, Oberschenkeln usw. Ich habe meinen Hausarzt gebeten beim Rheumatologen anzurufen damit ich einen schnelleren Termin bekomme. Er hat sich geweigert. Daraufhin bin ich gestern zu einem anderen Hausarzt um einen Zweitmeinung einzuholen. Er hat meine Laborbefunde angeschaut, meine Probleme angehört und Polymyalgia diagnostiziert.
Er hat gemeint, dass es keine 100%ige Diagnose ist. Entweder wir nehmen Kortison (1.Woche 20mg, 2Woche 15mg, 3.Woche 10mg) und schauen wie ich darauf reagiere oder warten den Termin beim Rheumatologen (Ende März) ab.Da ich Angst habe... dass es vielleicht eine Ernst zu nehmende Entzündung ist, und bis in 3 Monaten vielleicht einigen Schaden anrichten kann.... bin ich nicht ganz abgeneigt Kortison auszuprobieren.

Mein Problem ist nur...nachdem ich zu Hause war und mir die Symptome von Polymyalgia nochmal durchgelesen habe finde ich nicht dass es so ganz auf mich zutrifft.
- "Morgensteifigkeit"
ich habe zwar wenn ich morgens aufwache leichte Rückenschmerzen aber nicht so dass ich mich stundenlang nicht bewegen könnte.
- Schmerzen in der Nacht!
habe ich Gottseidank noch garnicht
- "Schmerzen nehmen über den Tag ab"
bei mir nehmen Sie im Laufe des Tages zu.
- ich habe überall Schmerzen und nicht nur in den Regionen wie sie im Internet abgebildet sind.
- ich habe gehört da müsste Blutsenkung um einiges höher sein

Wenn ich in Bewegung bin verspüre ich keine Schmerzen. Wenn ich Auto fahre oder sitze dann fangen die Schmerzen an..

Ich bin ratlos....ich bin nicht überzeugt von der Diagnose aber irgendwas hab ich....und es wird von Tag zu Tag schlechter.
Da ich 2 kleine Kinder habe möchte ich nicht riskieren dass alles viel schlimmer wird und ich nicht mehr für meine Kinder sorgen kann.

Kann mir vielleicht eine Polymyalgia-Patient helfen. Kann es sein, dass die Schmerzen die ich aufgeschrieben habe auch in dieser Krankheit vorkommt.

Anfangs hatte ich eher auf Fibromyalgie getippt aber meine Arzt schliesst es eher aus,
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Danydrum
    Hallo,

    ich bin Fibropatient seit 25 Jahre und jetzt
    wurde Polymyalgia rheumatika diagnostierziert
    muß aber noch gesichert werden.
    Bei der Fibro kann auch Morgensteifigkeit und
    Nachtschmerzen sein. Es dauert lange bis
    die Diagnose Fibro gestellt werden kann.
    Bei der polymyalgia sind Werde wie CK und Ldh
    sehr erhöht wie eben auch die Blutsenkung.
    Ich denke du solltes dieses alles erst einmal
    abklären lassen denn es kann vieles sein.
    Bist du mal von einer Zecke gebissen worden
    oder hattes einen Infekt usw.
    Geh zu deinem Hausarzt und bestehe auf
    eine gründliche Untersuchung und die
    Vorstellung vor einem Rheumatologen ist
    auch notwendig.
    Die Cortisonstoßtherapie wir mit mehr als
    20mg gemacht bei mir mit 100mg und habe
    einige Nebenwirkungen.

    Wünsche dir eine gute Besserung
    Danydrum
  2. Avatar von 27tusem
    Hallo danydrum!!!

    danke für deine Antwort...
    wenn ich das so bei dir lese...ich finde es schrecklich...jahre lang falsche Diagnose...Wenn das mit der Polymyalgie wirklich stimmen sollte dann hätte man dir vor Jahren schon helfen können...
    Naja wünsch dir alles Gute...

    Danydrum...eine Frage hätte ich noch...du weisst doch sicher aus jahrelanger erfahrung...
    ich nehme jetzt seit 2 Tagen Cortison 20mg/tgl.....wenn ich aber jetzt noch Blut abnehmen lassen sollte....meinst du die können die richtigen Werte noch entnehmen...oder verfälscht Cortison diese Werte???

    Ich bin nämlich am überlegen ob ich noch zu einem 3. Hausarzt gehen soll..von der eine Freundin sich sehr viel verspricht...sie meint er kann immer einem helfen...
  3. Avatar von Danydrum
    Hallo tusem,

    die Dosis Cortison 30mg ist gering kann aber die
    CK beeinflussen, meisten bleibt aber die LDH
    erhöht und man kann diese Krankeit auch an
    andere Werten festmachen und Untersuchungen. Muskelmessung und Muskel
    biopsie.
    Versuche es ruhig bei einem anderen Hausarzt
    und gebe nicht auf.

    Gute Besserung Danydrum
  4. Avatar von Biest60
    hallo!! wie du schreibst kann möglich sein muss aber nicht sein. und mit cortison können sie auch rheuma feststellen. sage nur dann wieviel ich pro tag einnehme. hane rheuma seid 5 jahren und die 3 basisteheraphie. ich hatte mir mich dierekt in rheumaklinik zum testen gemeldet. und sie hatten es dann festgestellt, mit grüssen

Trackbacks