RSS-Feed anzeigen

Elisto

RoActemra trotz Infekt verabreicht

Bewerten
Wichtig!!
Hätte eine Frage -Überall steht dass man RoActemra im Falle eines Infekts nicht geben dürfe. Was passiert jedoch wenn man dies jedoch trotzdem unter einen laufenden Infekt verabreicht????
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von luke
    hallo,

    naja wenn das immunsystem ausgeschaltet bzw. stark unterdrückt ist und du den infekt nicht behandelst wirst du wohl im "worst case" daran sterben. du solltest hier sowas nicht fragen sondern das mit deinem behandelten arzt klären. jeder reagiert anders auf die medis und wir können das hier nicht beurteilen.

    gruß

    luke
  2. Avatar von Elisto
    Danke für die Antwort. Das Problem ist, dass ich mich zuwenig mit meiner Erkrankung und Therapie auskenne und von meinem Arzt kaum Hilfestellung erhalte und er zudem zurzeit auf Urlaub ist. Das 2. und damit für mich große Problem ist, dass ich gerade einen schweren Infekt habe und mir währendessen im KH RoActemra VERABREICHT WURDE. Und das trotz Infekt und letzmaliger geringer Leukopenie. Habe ein paar Tage später beim recherchieren im Internet darüber gelesen, dass RoActemra in diesem Fall nicht verabreicht werden dürfe. Im KH kennt sich keiner mit dem Med. - ausgenommen meinem Rheumatologen - aus, da es erst seit wenigen Monaten bei uns zugelassen ist. Die Frage ist was tue ich jetzt????
  3. Avatar von luke
    das sich damit nur dein rheumi auskennt finde ich seltsam, gibts keinen vertretungsarzt.

    als erstes solltest du mal den waschzettel lesen was dort drinsteht dann kannst du auchmal beim hersteller anrufen und dort nachfragen. geh zum hausarzt und lass dort den infekt behandeln.

    schreib mal einen artikel im forum anstatt hier im blog, dort lesen das mehr leute.

    achja und pass auf mit infos aus dem internet, versuch es lieber beim hersteller.

    http://dgrh.de/rheumatocilizumab.html <- der seite kannst du vertrauen.

    zitat von der oben genannten seite:
    Im Fall einer Infektion (z.B. Pneumonie, septische Arthritis, Abszess, opportunistische Infektion) muss eine geplante Infusion ausgesetzt werden.

    gruß

    luke
    Aktualisiert: 18.09.2010 um 18:34 von luke

Trackbacks