RSS-Feed anzeigen

alteschachtel

Nichts mehr zu machen

Bewerten
das war meine gestrige Diagnose vom Orthopäden ... Rücken ist total hinüber.. Ostechondrose auch in der Hals und Brustwirbelregion. Also heißt es nur noch mit Schmerzmittel auskommen und hoffen das der Rücken noch ein paar jahre durchhält bevor er sich versteift und alle Bewegungen einschränkt.

Zumindest war der Orthopäde sehr erhlich ud hat mir genau gesagt was kommen wird und das man zwar die Arthrose in den Hüftgelenken wieder hin bekommen kann also weg meine ich natürlich, aber der Rücken, nein da ist nichts mehr zumachen. So muß ich nun damit leben und irgentwann kann ich nur noch per Rollen laufen.

Ich soll meine Gelenke schonen aber dennoch Radfahren, Abnehmen, und wenig spazieren gehen .... Für jemand der auf dem Lande wohnt eine ganz schöne Einschränkung.

So bin ich doch wieder auf mich alleine gestellt und muß für mich meine beste Therapie raussuchen mit Edelsteinmassagen, Edelsteintropfen, Niederfrequente Wellen, Mirkostosswellen und was ich sonst noch so hier in meiner Praxis machen kann. Aufgeben kann und darf ich nicht, solange meine Kinder nicht groß genug sind ihren eigenen Haushalt zu führen. Erst dann darf ich ausfallen. vorher schlucke ich all die Schmerzen runter bevor ich zugeben würde das ich leide, denn meine Kinder sind mir das wichtigste auf der Welt und sie sollen nicht darunter leiden.

Es wird mir keine Reha gewährt, keine Kur, keine Krankengymnastig, keine Physiotherapie, rein gar nichts, das müßte ich alles selber bezahlen weil ich es ja mit den Rücken selber verschuldet habe.. so die aussage der KK......
tja so ist das mit unserem Gesundheitssystem.. wenn man den Kassen nicht auf der Tasche fällt in jungen jahre wird man im Alter bestraft.......
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Lutzie
    zweimal ist einmal zuviel, drum habe ich gelöscht.....
    Aktualisiert: 06.08.2009 um 08:36 von Lutzie
  2. Avatar von alteschachtel
    Zitat Zitat von Lutzie
    Wechsle so schnell wie möglich die Krankenkasse!!
    Mir wurde mit 64 jetzt bei der Knappschaft schon nach einem Jahr (war voriges Jahr schon) wieder eine Kur angeboten, damit ich täglich Aquajogging, schwimmen, Akkupunktur,
    Massage etc. bekommen kann, da ich ja auch zum Heilpraktiker, der auch Physiotherapeut ist, hinfahren muß. Übrigens, den Heilpraktiker bezahlen die auch, auch Homöopathische Heilmittel werden erstattet!
    Wenn Du Kinder unter 12 Jahren hast, bekommst Du eine Haushaltshilfe gestellt.
    Schon wieder die Lutzie


    Mein Kids sind über 12 Jahre, bei einen energetischen Heilpraktiker bin ich schon seit 3 Jahren in Behandlung (brauche dafür nichts zu bezahlen, da es mein Mann ja ist.)
    Hab schon oft die KK gewechselt doch leider ist es ja so das die auch nicht ale nehmen, es sei denn manist gesund und hat keine chronischen Krankheiten aufzuweisen...

    liebe grüße gaby
  3. Avatar von Lutzie
    müssen heute ALLE nehmen, ob gesund oder schwerstkrank. Ich habe ja auch bei der Aufnahme in die Knappschaft geschrieben, das ich Fib habe und noch einiges mehr.
    Im Rückbrief von dieser Kasse hieß es: Wir nennen und Krankenkasse, sollten und dürften wir da nur Gesund aufnehmen. Und man hat mich aufgenommen!!
    Ich muß wegen Deines Ortes, indem Du lebst, schmunzeln. Vor 34 Jahren lernte ich dort bei einem kleinen Auffahrunfall meinen Mann an Sylvester kurz vor 24:00 Uhr kennen. Als er maulte, weil ICH aufgefahren war, es war wirklich kein Schaden ersichtich, an keinem der beiden Autos, sagte ich zu ihm:
    Man wird doch noch Prost neujahr sagen dürfen und mangels Sekt, halt mit dem Auto anstoßen.
    Das hat ihm so gefallen, das wir nach einem Jahr verheiratet waren. Er kommt aus Travemünde und wollte genau wie ich (und auch noch in der gleichen Kneipe) mit Bekannten Sylvester feiern, was wir dann in einer größeren Rund als gedacht, dann taten, jaja, Jever.......
    LG
    Lutzie
    Aktualisiert: 06.08.2009 um 09:00 von Lutzie
  4. Avatar von alteschachtel
    Zitat Zitat von Lutzie
    müssen heute ALLE nehmen, ob gesund oder schwerstkrank. Ich habe ja auch bei der Aufnahme in die Knappschaft geschrieben, das ich Fib habe und noch einiges mehr.
    Im Rückbrief von dieser Kasse hieß es: Wir nennen und Krankenkasse, sollten und dürften wir da nur Gesund aufnehmen. Und man hat mich aufgenommen!!
    Ich muß wegen Deines Ortes, indem Du lebst, schmunzeln. Vor 34 Jahren lernte ich dort bei einem kleinen Auffahrunfall meinen Mann an Sylvester kurz vor 24:00 Uhr kennen. Als er maulte, weil ICH aufgefahren war, es war wirklich kein Schaden ersichtich, an keinem der beiden Autos, sagte ich zu ihm:
    Man wird doch noch Prost neujahr sagen dürfen und mangels Sekt, halt mit dem Auto anstoßen.
    Das hat ihm so gefallen, das wir nach einem Jahr verheiratet waren. Er kommt aus Travemünde und wollte genau wie ich (und auch noch in der gleichen Kneipe) mit Bekannten Sylvester feiern, was wir dann in einer größeren Rund als gedacht, dann taten, jaja, Jever.......
    LG
    Lutzie
    siehste so gemein ist Friesland.. verkuppelt leute... mein Mann ist östereicher und Nordsee süchctig geworden...

    bei mir sind ja nicht nur die bisher bekannten erkrankungen sondern auch das bei mir Krebs festgestellt worden ist. Und somit berufen sich leider viele KK auf ihre Satzung. Naja was willste machen, dafür habe ich einen Dok wo ich nie lange warten muß. wenigstens etwas oder...... warten wir mal die Gesundheitsrefomierung im nächsten Jahr ab. bringen wird es nicht viel aber denoch einiges an nachteilen.

    lg. Gaby

Trackbacks