RSS-Feed anzeigen

alteschachtel

Warum immer

Bewerten
Manchmal würde ich am liebsten mit allem Schluß machen, mich verkriechen und von allem nichts mehr mit bekommen.
eine schlechte Nachricht folgt der nächsten.. was tun?.. das frage ich mich immer wieder.

Ich bin ein Mensch der seit seinen 16 Lebensjahr arbeiten geht und das faule Rumsitzen gar nicht mag. Ich war schon als Verkäuferin tätig und bin sogar mit tierische Rückenschmerzen zur Arbeit gegangen obwohl ich wußte das ich es kaum aushalte, zum Dank dafür bekam ich die Stelle nicht als Festanstellung.. ich war zu wenig krank...

Dann habe ich im Hotel gearbeitet, auch hier das gleich ich war zwar mit einer Lungenentzündung erkrankt ging aber dennoch zur Arbeit. Ja sogar eine Sehnscheidenentzündung und ein Gibsarm konnten mich nicht davon abhalten zur Arbeit zu gehen, Rückenschmerzen waren ja schon da mein ständiger Begleiter. Und was ist..gleich nach den Urlaub wurde ich gekündigt.. ich war nicht tragbar für das Hotel.....

Nun frage ich mich warum ich so blöde gewesen bin und trotz schwerer Erkrankung nicht zum Arzt gegangen bin und habe mich wie jeder normale Mensch sich krankschreiben lassen.. weil mir die Arbeit sehr am Herzen liegt.

Ok nun ist es so das ich selber nicht mehr so kannund dennoch versuche meinen Alltag zu meistern.. 120qm Wohnung aufräumen, Feriengäste betreuen, meine Praxis leiten, Massagen machen usw. Ich sehe es selber nicht ein das auch ich schonung brauche, vielleicht ein Fehler, vieleicht auch nicht.. ich weiß es nicht.

Zur zeit binich einfach total alle und fertig, die Schmerzen rauben mir den Schlaf in der Nacht, tagüber klauen sie mir meine Kraft, was soll ich noch tun ausser durchzuhalten bis das richtige Medikament entlich gefunden wird welches lange hilft.
Hier mal eine Liste der Medis die sich schon bisher genommen habe:

Viox
Diclofenac
Voltaren
Arcoxia
Sympal
Katadolon

Tja und mal sehn was als nächstes kommt....
Kategorien
Kategorielos

Trackbacks