RSS-Feed anzeigen

Dole2

Hallo zusammen!

Bewerten
Hallo zusammen,
ich trau mich jetzt einfach mal, bin neu unter euch alten Hasen.

Bin am 26.05.57 geb. lebe im Schwabenländle hab drei Kinder und zwei Enkelkinder. Bin im Vertrieb tätig doch seit 8 Wochen krankgeschrieben.

Seit einem Jahr hab ich Rheuma Medi. Predinsolon 20mg vor kurzem auf 10 mg reduziert.
Vor 8 Wochen fing alles mit einer Kiefer OP an eine Woche krank danach hatte ich fürchteliche Schmerzen in meinem Fußgelenk alles war angeschw. ausen am Knöchel über den Fußrücken bis zu den Zehen die Schmerzen gehen nicht weg der Knöchel ist nicht mehr zu sehen. Wieder eine Woche krankgesch. Danach kam diese unsagbare Müdigkeit wärend ich mich Unterhielt schlief ich ein. Manchmal schlief ich Stunden Tag und Nacht, bin nur noch kraftlos. Nach Untersuchungen beim Neurol. zur CT. hat man weise Flecken in meinem Gehírn festgestellt danach Krankenh. Nervenwasserwurde untersucht auf MS und Hirnhautentzündung. Alles OK für weitere Untersuchungen kein Geld ! ! !

Am 30.04.05 Kontrolle bei meiner Rheumatologin Diagnose Polyarthritis nachst Woche fang ich an mit Spritzen Metex 10mg

Bin immer noch müde und kaput Seelisch angeschlagen mein Mann meint ich eine Rheumaklinik die mich auffangen und mir genau alles erklären mich unterstützen wäre am besten geht das? steht mir das zu ?

Als die Diagnose Polyarthritis noch nicht fest stand und es mir so schlecht ging hab ich mein Arzt auf eine Kur angespochen der sagte ich sei nicht krank genug. Da hab ich mir gedacht das ist der dank Jahre bezahlst du in die Krankenkasse warst nie Krank, dann wirst du auch noch bestraft.

Kann mir jemand Rat geben was ich für mich tun kann damit es mir wieder besser geht.

Ich hör jetzt mal auf vielleicht meldet sich jemand das wäre schön.

Bis bald,
Dole2
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks