RSS-Feed anzeigen

alteschachtel

Aus der Sicht der arthristis, eine kleine Geschichte

Bewerten
Gestatten, mein Name ist Arthritis. Poly Arthtitis
Ich wohne oft in mobilen Wohnhäusern um von einem Ort zum anderen ziehen zu können. Meine Mitbewohner bekommen mich meist nie mit, da ich sehr ruhig und still bin. Wenn sie es endlich mal merken ist es oft zu spät und ich habe ein Chaos angerichtet in ihren Wohnräumen.

Ich genieße es mich vor allem in den kleinen Gelenken niederzulassen, da wo es so schön eng ist und man selten hinschaut, ja genau da fühle ich mich am wohlsten. Oft ist es da zwar kalt aber ich habe ja die Kraft alles schön zu Erwärmen. Ok die Ärzte meinten ich sorgte für Entzündungen aber das stimmt gar nicht, ich mache es mit doch nur warm. So wie ihr euch eine Jacke anzieht oder die Heizung höher stellt mache ich es mir eben warm.

Klar in den Sommerzeiten mache ich so was nicht weil da ist es ja schon so super warm und wenn es mir zu kalt ist dann Regel ich meine Heizung ein wenig rauf.
Wie es schmerzt euch wenn ich es mir mal gemütlich mache, na das kann doch gar nicht sein. Ihr habt doch so viele Gelenke, wo ich noch nicht war. Ok da sind zwar größere aber das sollte euch doch auch ausreichend sein das ich die erst mal auslasse und nur die kleinen nehme. Ja ich bin sehr großzügig, denn ich weiß dass ihr die großen mehr braucht als die kleinen. Wie das stimmt nicht? Also mein Bruder Arthrose ist da andere Meinung, der meinte ihr seid so gemein das ihr eure großen Gelenke sogar rausschmeißt um ihn loszuwerden und euch dann künstlich macht. Das soll einer verstehen, da habt ihr schon Originalteile und wenn da jemand mal einzieht, schmeißt ihr es raus.

Wie sollen wir kleinen Arthritis Leuten denn das aushalten.

Wir sind kleine artige Enzyme die euch nichts Böses wollen eben nur ein wenig Wärme ab und dann mal. Wir sind ja nicht so das wir ständig unsere Heizung aufdrehen eben nur wenn es uns gefällt. Ich weiß dass ihr uns nicht rausschmeißen könnt weil ich einfach zu klein bin und schon immer in euch gehaust habe.
Ja was könntet ihr alles machen wenn ich nicht da wäre.. ihr könntet euch weiter kaputt arbeiten bis zum geht nicht mehr, ihr könntet ja so vieles wieder unternehmen wenn ich euch nicht bremsen würde und ja ihr bräuchtet keine chemischen Stoffe um mich loszuwerden. Doch ich will euch eines sagen.. hab ich erst mal ein mobilen Wohnraum gefunden dann bleibe ich immer da, denn ich gehört einfach dann dazu und nichts kann mich dazu bringen auszuziehen. Vielleicht bin ich auch dein Schweinehund der dich zu Ruhe bringen will, aber vielleicht auch dein schlimmster Feind der dich vernichten will, es hängt ganz alleine an dir wie und was ich bin….
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Schorsch
    Ich versuche gerade einen Blog zu abonieren aber es will mir nicht gelingen wegen Digital Technischen Incompetenz.Heute habe ich erfreuliches zu berichten. Bei meinen Termin bei meinem Collegen Landsman undFreund ,der hat mir Blut abgezapht,und bei unsere kurze Unterredung habe ich ihm mitgeteilt das ich MTX absetzen möchte,langsam auschleichend selbst verständlich und Daxas mir anzulachen sehr vorsichtig vorallem am Anfangs 14 Tage.
    Mein Freund und Doc (mir gleich von Natur bipolar gerichtet,wurde Laut).Ich habeIhn beschlichtigt in ruhige Miene und zeigte die herunter geladene Copie des im Internet veroffenlichten Berichtes von 2o14 "Volker Nehls-Rheumatoide Arthritis-auch eine Erkrankung der Lunge !"wo auch konkrete infos über Behandlung auch Zukunftsorientiert, angegeben sind!Speziel das bei activen COPD als Hauptmittel der Wahl ,Selectiver Phosphodiesterase-4 Hemmer"Roflumilast"angegeben ist.Des weiteren habe ich Ihm Klargemacht das ich im Punkto Diagnose mir sicher bin das bei mir um eine Cryovasculitis ohne HCV Assotiation handelt auf den Boden einer Rhematoiden Arthritis mitExpression einer Mischcollagenose.Ich habe auch einige Einzelheiten aus den Buch"Systemische Vasculitiden"von Aman Scharma ,erste Auflage 2015 in Englische Spr.erwehnt.Da lenkte Er ein,und ich bin nun "hapy" und habe bereits Daxas bestellt.
    Ich grüße Euch Alle herzlich und freue mich das Ihr ,mir die daumen druckt.
    Aktualisiert: 06.04.2016 um 14:45 von Schorsch
  2. Avatar von Johanna Nielsen
    Lieber Schorsch ,
    ich wünsche dir ein gutes Gelingen und hoffe das dein Wunsch in Erfüllung geht.

    Vielleicht ist es sehr wichtig an diesen Weg zu glauben den man einschlagen möchte.

    Ich hatte den Wunsch eine Aufrechtsoperation durchführen zu lassen, musste mich schnell davon verabschieden da ich es vom Gesundheitszustand nicht durchgehalten hätte.

    Mittlerweile komme ich damit klar , das dieser Weg nicht die Lösung für mich war.

    Alles Gute sagt dir Johanna!

Trackbacks