RSS-Feed anzeigen

Johanna Nielsen

August 2014

Bewerten
Einige Monate sind nun vergangen ich hatte in dieser Zeit nach langer Suche einen Internistischen Rheumatologen gefunden.
Bevor ich bei im ankam , bin ich bei 30Grad beim aussteigen aus dem Auto gefallen.
Ich bin auf der Bordsteinkante aufgekommen und es gab einen ordentlichen Kracher.
Wie immer trug ich meinen Schmerz Gürtel der mir viel Halt gibt.
Ich schaffte es dennoch in die Praxis zum Doc.
Er sagte das es immer wieder vorkommt das Patienten eine Basis nicht vertragen ausserdem stellte er eine Fibromalagie fest.
Ich bekam dann eine Überweisung in die Radiologie, der nächste Termin ist am 16.12.2014.
Im Krankenhaus in Hamburg, behielt man mich stationär.
Ich musste von dort aus zu einem privaten Radiologen es war eine Untersuchung die im KH nicht machbar war.
Dort sah man drei alte Wirbel Brüche sowie auch noch drei weitere die schon etwas her waren.
Der Radiologe sagte mir bei der Untersuchung das man nicht machen könnte diese Brüche müssen von selbst heilen.
Im Krankenhaus, selbst war es für mich echt gesagt eine Qual, da ich sehr aktiv war in der Bewegung durfte ich nun stillliegen bleiben, nicht zum Klo, nicht in die Dusche und das bei 30 Grad.
Eine Woche hielt ich es aus.
Ich kontaktierte meine Haus Ärztin sie gab mir ebenso grünes Licht somit ging ich nach Hause.
Dort erging es mir nicht sogut, mich holte die Diagnose Fibromalagi ein ich fing an mich damit zu befassen.
Ja und ich lud mir Termine auf die nicht zu schaffen waren es war ein Marathonlauf, drei mal in der Woche
Lhymdrenage, zweimal in der Woche Ergotherapie 14Tage stand ich es durch, dann legte ich mich ins Bett war total erschöpft und eigentlich hatte ich es vorher wissen müssen das ich meinem Körper zu viel abverlangte.
Ich schlief seit etlichen Wochen nicht mehr war erschöpft und total fertig.
Anfang November suchte ich meinen Hausarzt auf, ich hatte von Juli bis November 14 kg abgenommen, hatte kaum noch Kraft auf meinen Füßen zu stehen meine Blutwerte sehr schlecht, Blutdruckwerte viel zu hoch, Schilddrüse vollkommen durcheinander die Werte also wurden meine Tabletten vollkommen umgestellt .
Nun kam die schlechte Nachricht, ich sollte in die Klinik, mein Partner hatte einen zweiwöchigen Urlaub gebucht in Dänemark sie ließ sich umstimmen, wir fuhren.
Wir sind jetzt die zweite Woche hier, wir beide lieben Dänemark sehr, mein Partner überraschte mich mit einer Woche mehr.
WOW 3 Wochen Dänemark das ist nun unser beider Weihnachtsgeschenk.
Mit dem Hausarzt halte ich telefonischen Kontakt, die Blutdruckwerte nicht sehr gut aber sie rutschen doch in etwas normale Werte hinein.
Es war ein sehr bewegtes Jahr, soviel Ärger und negative Ereignisse brauche ich nicht mehr.

Möge das nächste Jahr mir mehr Glück aber auch mehr Weitblick bringen, das ich es lerne mir meine Kräfte ein zuteilen.

Nun bin ich gespannt auf den nächsten Termin am 16.12.2014 wie wird die Auswertung des MRT sein.
Allen die hier lesen, werde ich hier weiterhin berichten.
Euch allen eine besinnliche Adventszeit das wünscht euch Joe.




















Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks