RSS-Feed anzeigen

Büroliesel

Hallo Elke,

Bewerten
Zitat Zitat von tina71 Beitrag anzeigen

Ich kenne mich in Bonn auch nicht aus, habe aber noch nirgends gelesen, dass es hier extreme Brennpunkte gibt.
Nichts für ungut.
Hallo Tina,

nur weil du nirgends gelesen hast, dass Bonn keine extremen Brennpunkte hat, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt. Wenn du aber gerade im letzten Jahr mal TV-Nachrichten gesehen hast, wüsstest du, dass Bonn z.B. ein großes Salafisten-Problem hat und das wirkt sich u.a. auch in einem bestimmten Wohngebiet hier und da recht heftig aus. Und wie würdest du Flurhausbrände, Kellerbrände, gehäuften Vandalismus, Überfälle nennen? Nichts, was in überregionalen Nachrichten erscheint, aber hier durchaus ein Problem ist, so dass auch Geschäfte schon ihre eigenen Sicherheitsdienste ab Dunkelheit (also ab Herbst durchaus noch zu normalen Einkaufszeiten) auf Patrouille schicken?
Und somit halte ich Elkes Ansinnen für durchaus in Ordnung. Warum sich unnötig in Gefahr begeben? Der eine kommt drin um, der andere kommt ohne Schaden durch. Und ich als Mutter möchte, dass meine Kinder - eben weil das Leben an und für sich risikobehaftet ist, Risiken meiden, wenn es denn geht.
Schön, wenn dir nie etwas passiert ist, aber möglicherweise waren da die Zeiten auch noch anders. Bonn hatte zu Regierungszeiten als Hauptstadt nie irgendwelche Probleme, dies hat sich erst in den letzten 5-6 Jahren so ergeben.

Nichts für ungut.
Büroliesel.
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks