RSS-Feed anzeigen

Fipsi

Freitag, 07.12.2012

Bewerten
Freitag, 07.12.2012

Wow, die letzte Nacht konnte ich das erste Mal seit drei Tagen wieder richtig schlafen. Und das, obwohl Lina bei mir im Bett mit geschlafen hat, da sie von Bauchschmerzen geplagt wurde.
Mein heutiger Tag war ein wenig ruhiger, habe die Kinder wie die letzten Tage untergebracht, aber lest selber:
8:30 Uhr Einzelergotherapie: Heute wurde nur die Anamnese mit der Beweglichkeit meiner Hand und der Finger getestet, ob sie wirklich angeschwollen ist und das weitere Vorgehen besprochen. Und dann habe ich auch medizinische Knete bekommen, die nun im Kühlschrank auf ihre Bestimmung wartet.
9:15 Uhr Moorkneten
9:30 Uhr Moortreten: also mittlerweile brauche ich eine Mani- und Pediküre. Sowohl Hände, als auch die Füße lassen sich trotz kräftigen Schrubbens nicht komplett reinigen. Gut zu wissen, dass es vielen hier genau so geht !
10:00 Uhr Vortrag über Entspannungsverfahren. Also ehrlich, ich habe nichts gegen Vorträge, aber dieser war wirklich mit einer derart monotonen Stimme gesprochen, das war einschläfernd ohne Ende. Aber trotz allem war er informativ.
Danach bin ich eine Runde Ergometer gefahren: 12 Minuten bei 60 Watt, das war schon recht ordentlich für mich, ich bin gut ins Schwitzen gekommen.
11:30 Uhr Bewegungsbad: die Therapeutin, die das heute mit uns gemacht hat, war gut drauf und recht witzig. Wir haben heute mit Schwimmnudeln gearbeitet. Leider hat sich dadurch mein linker Daumen wieder gemeldet, so dass ich ihn für ein paar Stunden mit meiner Schiene ruhiggestellt habe, um ihn ein wenig zu schonen. Für Abends habe ich bei den Schwestern nach ein wenig Diclofenacgel gefragt, damit mein Daumen sich beim Schlafen erholen kann.
Um 12:00 Uhr bin ich dann wieder zum Essen. Für heute hatte ich mir den Backfisch ausgesucht. Er wurde mit einer weißen Soße, Kartoffeln und einem Rotkohlrohkostsalat gereicht. Das Essen war heute super lecker!
13:00 Uhr Sequenztraining, oder einfach „Muckibude“. Hier haben wir in einer kleinen Gruppe für jeden von uns einen persönlichen Therapie- bzw. Arbeitsplan bekommen. Ich darf an drei verschiedenen Stationen mit Seilzügen arbeiten. Nur leider schaffe ich nicht mehr wie zwei Gewichte, aber das kann sich ja noch ändern!
Um 14:00 Uhr hat der Leiter der Orthopädie einen Vortrag über die Klinik, mit verschiedensten Infos über Entstehung und den Aufgaben, bis hin zu verschiedenen Hinweisen für die Patienten, gehalten.
Direkt nach dem Vortrag bin ich dann zum „Orthopädietechniker“ gegangen, um meine Einlagen zu bekommen. Diagnose: Knick-, Senk- und Spreizfuß beidseits, li.> re. Tolle Wurst! Nächste Woche Freitag sind sie fertig und kosten mich, da ich keine Befreiung von der Krankenkasse habe 19:50€. Naja, wenn es helfen sollte, war es eine günstige Investition.
Da ich noch Zeit hatte, bin ich meine zweite Runde auf dem Ergometer gefahren und habe wieder das gleiche, wie heute früh geschafft. Ich bin stolz auf mich!
Als ich die Kinder abgeholt hatte, sind wir zu Fuß zu Lidl gelaufen. Es war -3°C draußen, aber es fühlte sich noch kälter an. Ich habe mir erst einmal Schokocappuccino gekauft, da ich zwischendurch nur an heißes Wasser und das normale Wasser ran komme. Das Sprudelwasser aus dem Automaten kann man sich den ganzen Tag über in die für 2€ erwerbbaren Flaschen immer wieder abfüllen.
Danach sind wir noch eine Runde ins Spielzimmer gegangen um dann um 18:00 Uhr wieder pünktlich beim Abendbrot zu sein. Ich weiß nicht, was mit der Kleinen los war, aber sie hat heute einfach nichts gegessen, sondern die ganze Zeit nur Theater gemacht. Naja, jetzt schlafen die Beiden und ich genieße die ruhigen Abendstunden. Hier in der Klinik gibt es übrigens auch noch viele verschiedene Freizeitangebote. Mal Kreativ, mal Ausflüge oder Vorträge zu bestimmten Themen. Die fallen allerdings immer in die Zeit, in der ich die Kinder habe, was das ganze unheimlich schwierig macht. Für nächsten Dienstag habe ich mich einfach mal für etwas Kreatives eingetragen, mal schauen, wie es läuft.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Eure Fipsi
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks