RSS-Feed anzeigen

Fipsi

Sonntag, 02.12.2012

Bewerten
Heute haben wir noch einmal ausgeschlafen und waren um 8:00 Uhr zum Frühstück unten. Unser Doppelzimmer hat zwei einzelne Betten (und ein zugestelltes Gitterbettchen), einen kleinen runden Tisch mit zwei Stühlen, Stehlampe, Sideboard mit zwei Schubladen, Unterschrank und kleinem Kühlschrank. Ein großer Schrank steht noch am Eingang, welcher von innen beleuchtet ist und ein kleiner, kostenloser Safe steht mit drin. Unter dem Schrank gibt es einen kleinen Platz für die Schuhe. Es gibt einen kleinen, älteren Röhrenfernseher, der die normalen gängigen Sender empfängt. Ein Hocker, ein Spiegel und zwei Garderobenhaken machen das ganze vollständig.
Den Vormittag verbrachten wir wieder im Spielzimmer. Das Mittagessen haben wir um 12:00 gegessen. Auch die Kinder haben sehr gut gegessen. Zumindest der Rotkohl war von beiden schnell verputzt und auch die Semmelknödel (die aber eher Scheiben wie von Brot waren) ließ sich meine Große richtig munden. Zum Nachtisch gab es ein Vanillestieleis mit Schokoladenüberzug, welches natürlich ruck zuck aufgeschleckt war. Für Diabetiker wurde ein extra Eis angeboten (Vanilleeis in einem kleinen Becher).
Nach dem Mittagessen waren wir wieder im Spielzimmer. Diesmal allerdings nur bis 14:00 Uhr, da wir uns danach für draußen angezogen haben, da in der Altstadt von Bad Liebenwerda eine „Glühweinmeile“ da sein sollte. Und passender Weise fielen die ersten Schneeflocken, während wir genüsslich Waffeln aßen, Kinderpunsch tranken (Glühwein geht ja leider wegen des Amitriptylin nicht) und uns am Waschtrommelfeuer wärmten. Die Geschäfte hatten heute auch zum Teil geöffnet. Wir kehrten wieder in der Bäckerei ein, die leider keine Plunderstücke mehr da hatten, dafür ließ ich mich aber von meiner Großen breitschlagen, ihr die Mürbekekse mit den bunten Perlen zu kaufen, die sich dann als absoluter Leckerbissen entpuppten.
Gegen 16:15 Uhr kamen wir mit unseren roten Nasen wieder in der Klinik an, wo auch gerade ein kleiner Künstlermarkt im Foyer stattfand.
Nach dem wir uns wieder umgezogen hatten, gingen wir wieder ins Spielzimmer, guckten dort einen Kinderfilm auf meinem Netbook.
Um 18:00 Uhr gab es dann wieder Abendbrot. És gab wieder eine gute Auswahl an Wurst und Käse und auch mal Fisch. (Heringssalat und so roter Fisch in einer großen Schale). Leckeres Gemüse zum Knabbern war auch wieder da. Direkt 18:30 Uhr wurden die Wurst- und Käseplatten eingesammelt.
Und dann wieder nach oben, die Sachen für den Kindergarten zusammen suchen. Leider musste ich mit Erschrecken feststellen, dass ich meine eine Packung mit den Feuchttüchern irgendwo verlegt habe… also muss ich morgen auch noch einkaufen. Kinder ins Bett und nun die Gedanken an Morgen: was erwartet mich da wohl? Wie läuft das mit der Blutabnahme etc.
Ich werde euch dann also Morgen wieder berichten!

Bis dahin

Eure Fipsi
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks