RSS-Feed anzeigen

Lurchi

Alternativtherapie mit Schweinepeitschenwurmeier n

Bewerten
Hallo, ich bin neu hier, aber schon ein "alter" Rheumatiker mit Morbus Bechterew (44 Jahre jung). Werde seit ca 4 Jahren mit Humira behandelt, habe aber immer wieder trotzdem Schübe und Infektionen wie Erkältung oder Magen-Darm was bei mir dann natürlich länger dauert. In einer BBC Doku habe ich schon vor Jahren gesehen, dass es eine super erfolgreiche Therapie gibt mit Wurmeiern, die das Immunsystem auf natürliche Weise beschäftigen, so dass der Körper nicht ständig sich selbst attackiert. Sehr erfolgreich angewendet in UK z.B. bei Morbus Crohn / Colitis Ulcerosa, sollte auch Anfang 2012 hier genehmigt werden. Ich habe noch nichts gehört/gelesen, auch mein Apotheker hat noch nichts davon gehört in den News, meine Rheumatologin kann ich erst zum Termin später fragen, habe aber da Bedenken, denn die Pharma Lobby kann ja daran gar kein Interesse haben, die Wurmeierbehandlung ist wesentlich günstiger als Humira alle 14 Tage.
Hat vielleicht von euch schon irgend jemand davon mitbekommen? Ich würde gerne die ganze Chemie in die Tonne hauen, möchte auch weniger Kranktage haben...
Viele Grüße von Lurchi
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Pumukel
    Hallo
    Kennst du den link http://www.dccv.de/crohn-colitis/leb...n/zb-wurmeier/ ?
    Kenne auch nur einen Film (aus der homöopathie) alle 3 Wochen werden Schweinewurmeier getrunken, die Würmer geben quasi Chemikialien ab die die Abwehr dämpfen. Persönlich habe ich keine Erfahrung damit. Wünsche Dir viel Erfolg. (Gibt auch eine Studie an der man zum Versuch teilnehmen kann bei Morbus crohn)
    Liebe Grüsse Pumukel

Trackbacks