RSS-Feed anzeigen

mimib

Liebes Bienchensumm,

Bewerten
Zitat Zitat von anurju Beitrag anzeigen
schön, dich mal wieder zu treffen bzw. von dir zu lesen.Ich kann deine Sorgen sehr gut verstehen - habe ähnliche - zumal ich mich manchmal frage, was schlimmer wäre, die Erkrankung oder die Nebenwirkungen der Medikamente.Aber ich habe ganz aktuell gespürt, wie schlimm es ohne MTX ist. Musste aufgrund zweier paralleler Infekte (Angina und Blasenentzündung) 3 Wochen pausieren und das reichte, um mir mein Schmerz- und Entzündungsniveau ohne MTX vor Augen zu führen.In der Rheumaklinik (bin gerade letzte Woche entlassen worden) erklärte mir eine Oberärztin das so:Man kann sich die Rheumaformen vorstellen wie verschiedene Hunderassen - alles sind unterschiedlich aggressiv. Aber wenn das Immunsystem (also quasi der Hund) nicht kontrollierbar ist, gehört er an die Leine und von der sollte man ihn auch nicht zu schnell wieder loslassen, denn er könnte wieder "loslegen" und das hätte dann vielleicht ernste Folgen. Zumal eine Basistherapie, wenn man sie einmal absetzt wohl oft bei einem erneuten Versuch nicht mehr wirkt.Ich glaube, das Absetzen der Mittel muss man wirklich genau überlegen und abwägen, wie groß die Möglichkeiten einer alternativen Therapei wären, falls ein Rückfall passiert.Angeblich gehört MTX ja zu den Mitteln, die schon sehr lange erprobt wurden - schön ist es dennoch nicht, sich solche Mittel einzuverleiben. Es gibt da ja auch recht krasse Bücher (Entgiften statt vergiften o.ä.). Ich würde auch lieber alternative Wege gehen, aber gerade die aktuelle Erfahrung hat mir gezeigt, dass mein Körper anscheinend noch Hilfe braucht...Schau doch mal bei den Beiträgen von Sassi (ich glaube, sie hat auch einen Blog mit ihren Erfahrungen geschrieben) - irgendwann würde ich gerne mal ähnlich wie sie einen etwas anderen Weg probieren - aber dazu ist es bei mir noch viel zu früh. Und nachdem ich in der Klinik gemerkt habe, welche Bewegungseinschränkungen meine Hände doch schon hatten (durch Ergotherapie zum Glück schon wieder besser) ist mir das Absetzen momentan zu heikel.Mein Hausarzt hat mir mal gesagt, ich würde meinem Immunsystem durch MTX helfen und es vielleicht davon abhalten, auch in anderen Bereichen völlig überzureagieren. Mag sein, mag aber auch nicht sein - keine Ahnung !Ich drück dir so feste die Daumen, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst. Tut gut zu wissen, dass andere auch immer mal wieder überlegen, ob das alles so richtig ist...1000 liebe Grüße von anurju
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks