RSS-Feed anzeigen

Theia

Ich bin die Neue

Bewerten
Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier in diesem Blog. Ich bin 38 Jahre alt und habe seit Anfang 20 chronische Polyarthritis. Mein Basismedikament ist Enbrel, was mir auch gut hilft. Meine Erfahrung in letzter Zeit mit meiner Krankheit ist, dass ich meinen Job zum Ende der Probezeit verloren habe, weil meine Chefin davon erfuhr. Während des Vorstellungsgespräches hat sie mich auf die sichtbaren Fehlstellungen meiner Finger nicht angesprochen. Erst hinterher, als die Katze aus dem Sack war, hat sie mir das berufliche Leben zur Hölle gemacht. Natürlich war das nicht die offizielle Begründung für die Trennung, hätte ja auch arbeitsrechtliche Probleme gegeben. Nur gut, dass ich vorletzte Woche ein Vorstellungsgespräch hatte, bei dem ich trotz Krankheit (wurde offen vom Arbeitgeber angesprochen) den Job angeboten bekommen habe. Ich musste leider ablehenen, da ich dafür eine Wochenendbeziehung hätte führen müssen und das wollte ich nicht. Trotzdem würde ich im ersten persönlichen Vorstellungsgespräch die Krankheit nicht selbst als Erste ansprechen, da sie mich nicht bei der Ausübung meines Jobs (Personalentwicklung) beeinflusst. Der nächste richtige Job kommt bestimmt!
Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in nächste Jahr und nur das Beste für 2012!
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Eva 90
    Hey,
    ich kenne das mit dem Kündigen wegen der Krankheit, bei mir wurde im Mai 2010 undiferenzierte Rheumatische Atrithis festgestellt meine alte Chefin hat mich auch nach ende der Probezeit entlassen . Aber zum Glück habe ich jetzt einen neuen Job gefunden und mein neuer Chef akzeptiert das voll und ganz obwohl er das natürlich nicht gut findet , dass ich öfters mal krank bin

Trackbacks