RSS-Feed anzeigen

Bluemchen1968

Hepatitis C & Systemischer Lupus Erythemathodes

Bewerten
Hallo Ihr Lieben,
wer von Euch hat Erfahrung mit Hepatitis C - Behandlung und SLE? Mein Lupus ist zwar seit derzeit nicht aktiv; allerdings wurde vor einigen Tagen eine aktive Hepatitis C festgestellt. Arztgespräch steht mir noch bevor. Was ich bisher weiß ist, daß die Behandlung von Hep. C mit ziemlicher Sicherheit einen Schub vom Lupus auslösen wird. Help!! und
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von arabeske 20.06.2011
    Hallo Blümchen,

    Hattest Du eine Bluttransfusion?

    Ansonnsten würde ich was, dein Problem anbelangt erst mal abwarten was die Untersuchungsergebnisse bringen,

    gehe zu deiner Untersuchung nicht unvorbereitet, Besprich das Problem erst mal mit deinem Hausarzt, Internisten, den das muss auf jedenfall behandelt werden, was den Schub anbelangt, denk nicht dauernt daran das die Hepatitis behandlung einen neuen Schub auslöst sondern, geh hier schritt für Schritt an die Sache ran.

    Gerade beim SLE kann auch der Stress noch zusätzlich einen Schub forcieren.

    lg arabeske
  2. Avatar von Bluemchen1968
    Ja ich hatte Bluttransfusion. Mit 18 anno 1986. Aber 1991 und 2005 wurde ein Hep-Test gemacht mit dem Ergebnis negativ. Muß mir die Hep C irgendwo anders eingefangen haben. Übliche Übertragungen wie Tatoo, Pearsing, Nadeln, Pflegeberuf, Partner etc. auch negativ. Jetzt nach Arztgespräch habe ich auch genauere Info. Genotyp 1, Viruslast 8 Mio. Behandlungsdauer min. 48 Wochen. Hep C wird derzeit lieber nicht behandelt, da nur 40 % Heilung und 100 % Sicherheit für Schub. Die Behandlung vom Lupus mit Endoxan, Kortison etc. würde der Leber eher auch schaden. Aber jetzt im September soll neues Medikament freigegeben werden, wo die Behandlung auf ca. 30 Wochen verkürzt würde mit 80 % Heilung. Sehn ma mal ob ichs machen laß.
    Liebe Grüße
  3. Avatar von arabeske 20.06.2011
    Hallo Blümchen,

    ich hoffe schon das die neue behandlungsmethode dann greifen wird.

    obwohl auch 30 wochen sind eine lange zeit

    Das solltest du aber trotzdem mit beiden ärtzteschaften zusammen besprechen int. rheumadoc und deinem int. doc
    "Jetzt nach Arztgespräch habe ich auch genauere Info. Genotyp 1, Viruslast 8 Mio. Behandlungsdauer min. 48 Wochen. Hep C wird derzeit lieber nicht behandelt, da nur 40 % Heilung und 100 % Sicherheit für Schub. Die Behandlung vom Lupus mit Endoxan, Kortison etc. würde der Leber eher auch schaden. Aber jetzt im September soll neues Medikament freigegeben werden, wo die Behandlung auf ca. 30 Wochen verkürzt würde mit 80 % Heilung. Sehn ma mal ob ichs machen laß. "

    es muss dann ein anderse medi für den lupus gefunden werden.

    auf jedenfall drück ich dir die daumen.

    schönen sonntag noch

    ciao bella

    ara

Trackbacks