RSS-Feed anzeigen

minimi

Ablehnung der Physiotherapieverordnung bei privater KV

Bewerten
Hallo zusammen,
hat jemand Erfahrung, wie bei einer persönlich begründeten Ablehnung der Physiotherapie durch die private KV weiter zu verfahren ist? Hat schon mal jemand den Ombudsmann der Versicherung eingeschaltet und ist damit durchgedrungen?
Weiß jemand über den aktuellen Stand der Rechtsprechung Bescheid, zB ob bei chronisch Kranken mit bestehender pcp seit 1985 und mehrfachen OPs an der Hüfte ( TEPS und Wechsel) und Empfehlung Knie und Schultern ebenfalls durch künstliche Gelenke zu ersetzen, die Ablehnung rechtens ist????

Wäre super, wenn jemand schon eigene Erfahrungen gemacht hätte und ich mir den Klageweg durch sachdienliche Hinweise ersparen könnte
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks