RSS-Feed anzeigen

strobus

Roactemra (Tocilizumab) - Mein Therapieverlauf

Bewerten
vorab ein paar Info's zu diesem Medikament:

Was ist Roactemra?

Roactemra ist ein Arzneimittel, das die Wirkung von IL-6 im Körper blockiert. Es wird bei Erwachsenen zur Behandlung der mäßigen bist schweren RA eingesetzt.

Was ist IL-6?

Interleukin 6 (IL-6) ist ein Protein, das vom Immunsystem produziert wird.
Der Körper produziert IL-6 um Infektionen zu bekämpfen.
Es spielt auch eine wichtige Rolle bei den Anzeichen und Symptomen der RA. Menschen mit RA haben zu viel IL-6.

Wie wird es verabreicht?

Dies geschieht als Tropf mit einer Nadel. Eine Dosis benötigt ca. 1h, um in eine Vene, sehr wahrscheinlich in Ihrenm Arm, unfundiert zu werden.

Die Dosis hängt von Ihrem Körpergewicht ab und kann daher für jeden Menschen unterschiedlich sein. Roactemra wird alle 4 Wochen gegeben.

Einige Tage vor der Infusion erfolgt eine Blutabnahme zur Bestimmung der aktuellen Blutwerte.

Wichtigste Info zu Roactemra!

Roactemra ist ein Arzneimittel, das Ihr Immunsystem beeinträchtigt.
Ihre Fähigkeit Infektionen zu bekämpfen kann durch Roactemra geschwächt werden.
Einige Infektionen können unter dieser Therapie einen schwerwiegenden Verlauf nehmen. Dies kann eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machen oder kann sogar zum Tod führen. Deshalb ist es sehr wichtig, das Sie Ihren Arzt sofort über jedes Anzeichen einer Infektion informieren.

die häufigsten Nebenwirkungen

- Infektionen der oberen Atemwege (Erkältung, Infektion der Nebenhöhlen), Kopfschmerzen, vorübergehende Erhöhung des Blutdrucks, Hautausschlag und Schwindel...

schwerwiegende Nebenwirkungen

- schwerwiegende Infektionen, einschließlich TB
- Magen-bzw. Bauchschmerzen (selten)...

(diese Info's sind Auszüge aus einer Broschüre zu Roactemra)

Eine Verbesserung der Gelenke tritt wohl erst nach der 2. Infusion ein.


Info's zu mir:

- RA seit '84 (Baujahr '78)
- Absetzung von folgenden Medikamenten wegen ausbleibender Wirkung: Sandimun, Arava, Imurek, , Lantarel, Enbrel, Humira, Cimzia (kleiner Auszug)
- Knie-TEP 09/09, Hüft-TEP 02/11

betroffene Gelenke: beide Füße, linkes Knie, beide Ellenbogen, rechte Hand, Genick, linke Hüfte


Therapieverlauf:

16.06.2011 - 1. Infusion, 480mg

CRP: 78,7 (normal wäre wohl 8)

Während und nach der Infusion habe ich keine Nebenwirkungen gespürt.
Ich konnte danach sofort nach Hause fahren.

Nachtrag v. 18.06.11

Bis heute sind keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Aktualisiert: 18.06.2011 um 08:48 von strobus (Ergänzung)

Stichworte: roactemra, tocilizumab
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks