Die japanischen diagnostischen Kriterien des M. Behcet

(Behcet Syndrom Research Commitee of Japan 1972)

Hauptkriterien:

  1. Wiederkehrende apthöse Ulcerationen im Mund
  2. Hautläsionen
    a. Erythema-nodosum-artige Eruptionen
    b. Subkutane Thrombophlebitis
    c. Hyperirritabilität der Haut
  3. Augenläsionen
    a.. Wiederkehrende Hypopyon-Iritis oder Iridocyclitis
    b. Chorioretinitis
  4. Genitale Ulcerationen

Nebenkriterien:

5. Arthritis oder Arthralgien
6. Gastrointestinale Läsionen (appendizitis-artige Schmerzen, Teerstuhl etc.)
7. Epididymitis
8. Vaskuläre Läsionen (Verschlüsse von Blutgefäßen, Aneurymata)
9. ZNS-Beteiligung

a. Hirnstammsymptomatik
b. Meningo-encephalomyelitische Symptome
c. Verwirrtheit

Komplettes Behcet-Syndrom: Alle 4 Hauptkriterien im Krankheitsverlauf erfüllt

Inkompletter Typ: 3 der 4 Hauptkriterien im Krankheitsverlauf erfüllt

oder

Wiederkehrende Hypopyon-Iritis oder typische Chorioretinitis und ein Hauptkriterium im Krankheitsverlauf

Autor: Priv. Doz. Dr. med H. E. Langer
Letzte Änderung: 04.05.2012

Anzeige
Anzeige
Mehr als 500 Stichworte!
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Sie werden mit dem metex® PEN oder der metex® Fertigspritze behandelt?
» Zum metex-Bereich
Die rheuma-online User nennen empfehlenswerte Rheumatologen.
» Zur Ärzteliste