Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Matthias
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Dreieich, Hessen
    Beiträge
    214

    Hautausschlag - Nebenwirkung von Arava ?

    Anzeige
    Die Story:

    Ich habe seit ein paar Tagen einen Hautausschlag. Nun, das ist soweit nichts besonderes, da ich ja sowieso unter Psoriasis ( Schuppenflechte ) leide und reichlich eingedeckt bin. Dieser Ausschlag befällt aber nun eher die inversen Stellen der Haut, also die Innenseiten der Arme und den Hals bis in das Gesicht. Das wäre für eine Schuppenflechte eher ungewöhnlich wenn auch nicht unmöglich. Auch juckt er anders als die Schuppenflechte juckt, wenn sie juckt.

    Mein Hautarzt tippte auch eher auf Neurodermitis oder ähnliches.
    Er hat mir reichlich Cortison gegeben, wollte mich fast schon in die Klinik einweisen. Das war vor drei Tagen. Die Schuppenflechte reagiert wunderbar auf das Cortsion ( da "freu" ich mich schon auf den Rebound), der Ausschlag etwas weniger.

    Beide ( und da könnte ich mir ein Loch in den Bauch beissen) haben wir aber "vergessen", dass ich ja Arava nehme ( von der Rheumatologin verschrieben), und da schaue jetzt am Wochenende in den Zettel, und was steht da: "Häufig ( 1%-10%) Nesselfieber und Hautausschläge. "
    AAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH.

    Ich hab das Zeug ja glänzend 1,5 Jahre vertragen, auch wenn ich von der Wirksamkeit her in den letzten Wochen immer unzufriedener bin. Nun, morgen steh ich bei BEIDEN auf der Matte, Rheumatologin und Hautarzt, wenn es sein muss. Na ja, bis morgen werde ich es noch überleben.

    Wie gefährlich ist diese mögliche Nebenwirkung anzusehen, im Waschzettel steht noch etwas von "in seltenen Fällen ( = 1von 1000) können sich solche Reaktionen zu schwerwiegenden, manchmal lebensbedrohlichen entwickeln. Jetzt geht mir doch etwas die Muffe.

    Jetzt die Frage:
    Hat irgendwer von Euch schon diese Nebenwirkung bei Arava gehabt, wie hat es sich geäussert und wie dringend muss man sich darum kümmern ?

    Schönes Restwochenende

    Matthias

  2. #2
    Optimistin Avatar von Neli
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    11.475

    Hallo Matthias

    Ich hatte ja früher auch selbst starke Schuppenflechte.
    In jedem Sommer bekam ich die von Dir beschriebenen Hautgeschichten zusätzlich und wurde mit allem möglichen behandelt, bis ich selbst dahinter kam, daß es genau die Stellen waren, die ich mit Sonnencreme eingerieben hatte.
    Ich hatte also eine Allergie gegen ein Konservierungsmittel entwickelt und nehme seitdem nur noch Sonnenschutzcreme für Kinder.

    Es sollte nur ein Tipp sein, falls Du Dich mit Sonnenschutzmitteln eingerieben hast.


    Lache das Leben an!
    Vielleicht lacht es wieder.

    Jean Paul (1825-1863)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05 2003
    Beiträge
    177

    Hallo Matthias!!!!

    Anzeige
    Bei mir musste Arava im September '02 nach 11 Wochen Behandlung abgesetzt werden, weil ich auch einen Ausschlag bekommen hatte, durch den ich mich nur noch am Kratzen war. Als ich besagtes Medikament zwei Wochen nicht mehr nahm, verschwand dieser. Zufall? Ich weiß es nicht. Ich habe in diesen vierzehn Tagen nur eine Kortisonsalbe für die Hautpartien an den Oberschenkeln und Hüften verwendet. Spreche einfach deinen Rheumatologen mal drauf an. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

    Liebe Grüße
    Ramona
    Geändert von Sunflower (19.12.2007 um 12:36 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •