Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2005
    Beiträge
    708

    Schmerzen in den Fingern

    Anzeige
    Hallo,
    seit einiger Zeit habe ich immer wieder stechende Schmerzen in den Fingerkuppen bzw. in den -endgliedern. So richtig kann ich mir keinen Reim darauf machen, aber der Schmerz kommt mehrfach am Tag und hält von einigen Minuten bis zu einer guten Stunde an. Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee oder kennt so etwas auch. Kann das mit der Kollagenose zusammenhängen?
    viele Grüße von der kleinen Eule

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von rheumine
    Registriert seit
    06 2010
    Beiträge
    93
    Hallo,

    könnte schon, jedenfalls habe ich auch mit Schmerzen in den Fingern/Fingerkuppen zu tun.
    Liebe Grüße Rheumine

  3. #3
    Moderatorin Avatar von kukana
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8.652
    Blog-Einträge
    8
    Gute Morgen,
    lass doch bitte zusätzlich prüfen ob das nicht ein Raynaud sein kann, durch eine Minderdurchblutung in den Endgliedern kommt es dort auch zu solchen stichartigen Schmerzen. Kenn ich persönlich allerdings nur von früheren eiskalten Wintern wenn mir draussen als Kind die Finger blau gefroren waren, bei meiner RA tritt bisher kein Raynaud zusätzlich auf *toitoitoi.

    Gruß Kuki

  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2005
    Beiträge
    708
    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure Antworten. Der Gedanke, dass es einen Zusammenhang mit dem Raynaud haben könnte, hab ich auch schon mal gehabt. Raynaud habe ich seit Jahren und es fühlt sich durchaus ähnlich an wie die rückkehrende Durchblutung, wenn der Raynaudanfall abklingt. Andererseits treten diese Schmerzen aber bei warmen und augenscheinlich rosigen Fingern auf. Der nächste Arzttermin ist noch eine Weile hin, aber ich werde es natürlich ansprechen.
    viele liebe Grüße von der kleinen Eule

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Silberpfeil
    Registriert seit
    01 2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.380
    Hallo kleine Eule,

    habe z.Zt. auch totale Scherzen in den Fingern. Habe mich schon damit abgetröstt, das es am Wetter liegt.( gesicherte Polyarthrose) Ich schiebe schon alles aufs Wetter.
    Es ist zum verrückt werden. Nun muss ich auch noch bezgl. meiner neuen Arbeit( die mir Spaß macht und Kollegen auch nett), viel, viel am Computer schreiben...es ist schlimm...
    Dazu kommt noch, dass mein Nacken und Schultern wieder schmerzen.
    Und die Füsse kommen bald in den Reservekasten.....
    Wie soll ich das noch bis 65 durchstehen....
    Morgen gehe ich auch erstmal zur Orthopädin. Will mir auch Attest holen für Stuhl und Tisch für Arbeit....


    LG Silberpfeil
    und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    ....
    des Lebens Ruf an uns wird niemals enden
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde

    http://www.rheuma-online.de/phorum/s...&postcount=366 meine Krankenvita

  7. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Vonne
    Registriert seit
    05 2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    55

    Hollo ihr lieben!

    Möchte mich auch mal schreiben zu diesem Thema!Ich habe schon lange überlegt,ob ich diese Frage mal stelle,nun hat das jemand anderes angfangen.Also ich leide seit 2003 an eine chron.reakt.Arthritis. Von Jahr zu Jahr werden die Beschwerden immer mehr und ich bin mir nicht mehr sicher mit dieser Diagnose.Nun hab ich seit diesem Jahr immer wieder mal Schübe(meist vor ein Gewitter oder massive Wetterveränderungen) da könnt ich meine Fingerkuppen incl.Endgelenke fast aller Finger abschnieden.Ich habe das Gefühl,als wenn mir dicke Nägel in meine Fingerkuppen gestochen werden und reißende Schmerzen begleiten dies.Jetzt ist bei euch das Raynaud Syndrom gefallen. Wie macht sich das bei euch genau bemerkbar? Also wie sind die Schmerzen? LG Vonne

  8. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2005
    Beiträge
    708
    Hallo,
    ich merke schon, da steckt es noch mehr Leuten in den Fingern.
    Ja Silberpfeil, schreiben ist da wirklich nicht so toll, aber ja leider notwendig im Job.
    @Vonne: Bei mir äußert sich das Raynaud zuerst in kalten und schmerzenden Fingern/Zehen, dann in weißen, gefühllosen Fingern und Zehen, die, wenn die Durchblutung wiederkehrt, heftig schmerzen und rot werden.
    viele liebe Grüße von der kleine Eule

  9. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04 2003
    Beiträge
    1.600

    hallo zusammen,

    zur genaueren abklärung kann eine kappilaroskopie gemacht werden, damit kann man genau sehen, wie es um die durchblutung steht-war damals in ulm,
    fragt mal euren arzt.

    liebe grüße und gute besserung wünscht mni

  10. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2005
    Beiträge
    708
    Hallo Mni,
    eine Kapilarmikroskopie vor 1,5 Jahren brachte nur ans Licht, dass meine Hände sehr kalt sind und der Blutfluss sehr langsam ist. Die Gefäße waren aber normal. Ob sich da nun was verändert hat in den letzten Monaten, das weiß ich natürlich nicht.
    viele liebe Grüße von der kleinen Eule

  11. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06 2012
    Beiträge
    1

    Gleiches Problem

    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach Menschen denen es wie mir geht auf dieses Forum gestoßen. Auch ich habe relativ starke, stechende Schmerzen in den Fingerkuppen (Als ob jemand einen Nagel von der Kuppe durch den Finger stechen würde) und bin verzweifelt auf der Suche nach Hilfe, da es im Alltag doch erheblich belastet. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben oder mir sagen, woran das liegen kann bzw. welchen Arzt ich aufsuchen sollte etc. Ich bin für jede Antwort dankbar.

    Kurz zu meiner Geschichte: Ich habe seit ungefähr 4 Jahren das Raynaud Syndrom im Zeigefinger der rechten Hand (ab dem obersten Gelenk) und letzten Winter dann das erste mal auch im kleinen Finger und im Mittelfinger der rechten Hand sowie in den Füßen (große Zehen, beide). In der linken Hand hatte ich es bisher einmal als es sehr kalt war, da betraf es die drei mittlersten Finger. Die Schmerzen wenn das Blut in die Gliedmaßen zurück kehrt ist wirklich heftig und leider löst auch schon leichtes frieren irgendwo am Körper das Syndrom aus. Damit hatte ich mich irgendwann relativ abgefunden, auch wenn es nicht schön ist.
    Seit ca. 3 Monaten habe ich nun aber auch Schmerzen in den Fingerkuppen der rechten Hand (Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger) wenn es warm ist. Die Schmerzen fühlen sich genauso wie bei Raynaud an, wenn das Blut zurückkehrt und die Fingerkuppen werden warm, dunkelrot und schwellen an. Meißt dauert es nur ein paar Minuten, aber es kommt auch vor (vorallem im Zeigefinger) das der Schmerz mehrere Stunden anhält. Das verunsichert mich total und macht mir Angst.

    Beim Hausarzt wurde ein Blutbild angefertig wo allerdings soweit alles im grünen Bereich war (Auch bei ANA war nichts auffällig). Die einzige Erkenntnis war, dass ich ziemlich viel Eisen im Blut hatte, da meinte die Ärztin aber, dass sich das bei Frauen auf natürliche Weise wieder normaliseren kann. Ansonsten meinte sie nur noch, dass es wahrscheinlich Raynaud ist (wow, welche Erkenntnis) und das ich damit leben müsste. Aber ich kann und will nicht mit dem Problem das es nun auch bei Wärme auftritt leben. Ich kann ja nicht mal auf der Tastatur schreiben, wenn es gerade mal wieder so weit ist.

    Habt ihr eine Idee ob die Schmerzen bei Wärme auch was mit Raynaud zu tun haben könnten, oder steckt vielleicht noch etwas anderes dahinter?

    Vielen Dank fürs Zeitnehmen und Antworten.

    Anthea

  12. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2005
    Beiträge
    708
    Anzeige
    Hab Dir auf Deine PN geantwortet.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •