Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 44
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Monalie
    Registriert seit
    06 2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    499

    Frage Krämpfe in Fingern und Zehen

    Anzeige
    Halli hallo,

    ich mach für diese Frage jetzt doch mal ein neues Thema auf, in der Hoffnung, das jemand ein ähnliches Problem hat.
    Hatte die Frage schon mal in einem anderen Beitrag gestellt, sorry...aber das Thema war ein anderes.

    Im Moment habe ich ständig ganz schmerzhafte Krämpfe in den Fingern, die aber immer nur wenige Sekunden andauern.
    Oft werden diese Krämpfe von bestimmten Bewegungen ausgelöst, man kann richtig sehen wie der oder die Finger dann verkrampfen, das ist sehr aua! Sieht fast aus wie eine Spastik.
    Gestern hatte ich das Gefühl es wird mit jedem Tag etwas schlimmer, aber es gibt auch Tage...so wie heute, da tritt es kaum auf.

    Anfangs hatte ich es an manchen Tagen in einem Finger, jetzt jeden Tag mehrmals besonders an der linken Hand, im Ringfinger, Zeigefinger und vorgestern auch zum ersten mal der Daumen. Gestern bemerke ich das es nun auch in Nähe des Handgelenks beginnt. Ich traue mich kaum noch die linke Hand richtig einzusetzen.
    Der Handchirurg hat zwar gesagt das können! die Sehnen sein die nicht mehr richtig gleiten, das klang erstmal für mich logisch.
    Nun ist es aber so, das ich gelegentlich auch einen Krampf bekomme, wenn die Hand oder die Finger gar nicht bewege, dann können es auch nicht die Sehnen sein, denn gleiten müssen sie nur bei Bewegung.
    Vorher hatte ich diese Krämpfe in den Zehen, da ist es jetzt besser geworden. Nur noch manchmal beim Treppensteigen oder wenn ich mit dem Fahrrad fahre und in die Pedale treten muss.

    Karpaltunnelsyndrom ist es nicht weil auch in den Zehen, Magnesiummangel ist es auch nicht und neurologisch bin ich durchgecheckt, es sind nicht die Nerven.
    Im Moment habe ich auch keinen Arzt den ich fragen kann, die zucken alle nur mit den Schultern.
    Kennt das vielleicht jemand?
    Grüssli
    Monalie

    Ich habe gelernt, dass ich noch lange weitermachen kann, nachdem ich dachte es geht nicht mehr...
    Ich habe gelernt, dass, egal wie sehr meine Herz gebrochen ist, die Welt sich wegen meines Kummers nicht aufhört zu drehen...
    Ich habe gelernt, dass wir immer verantwortlich sind für das was wir tun, egal wie wir uns fühlen...
    Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen aber nur Sekunden um es zu zerstören...

    Meine Erkrankung: Vita

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von krümel83
    Registriert seit
    05 2007
    Beiträge
    551
    hi monalie

    wollte heute fast nen ähnlichen thread eröffnen-wobei bei mir nur die rechte hand betroffen ist und hier alle finger immer wieder krampfen.
    zudem ist meine hand dazu dann knallrot und schmerzt. ich dachte eigentlich, dass es auch mit dem raynaud zu tun haben könnte, was meinst du??das problem hast du doch auch, oder nicht? mich wundert es halt nur, weil meine hände sonst ja eiskalt sindund nun halt immer öfter glühen. habe aber auch das gefühl, dass es bei bestimmten tätigkeiten wie zb tippen etc öfter auftritt.sind deine hände dbnei auch rot und glühen??

    wie geht es dir denn sonst?hoffe es geht dir besser,

    denk an dich

    lg krümel

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Monalie
    Registriert seit
    06 2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    499
    Hallo Krümmelchen.... ,

    Danke der Nachfrage, es geht heute einigermassen, wie geht es Dir zur Zeit?

    Also, meine Hände werden dabei weder rot noch heiss, dann würde ich es wohl einer Gefässproblematik zuordnen können.
    Der Krampf ist auch immer in einzelnen Fingern, seltener mal in zwei gleichzeitig und die Finger verformen sich dabei auch krampfhaft.
    Ich habe immer noch nicht heraus ob es bestimmte Bewegungen sind die dieses auslösen, ich mache eine Bewegung und es passiert einfach.

    Das was Du beschreibst mit der Rötung kenne ich aber in einer abgemilderten Version und es ist nicht bewegungsabhängig. Eher Temperaturabhängig, wobei ich sowohl auf Kälte wie auch auf Wärme reagiere.
    Die Hände schwellen dann leicht schmerzhaft an und fühlen sich steiff an. Als Krampf würde ich das aber nicht beschreiben.

    Grüssli
    Monalie

    Ich habe gelernt, dass ich noch lange weitermachen kann, nachdem ich dachte es geht nicht mehr...
    Ich habe gelernt, dass, egal wie sehr meine Herz gebrochen ist, die Welt sich wegen meines Kummers nicht aufhört zu drehen...
    Ich habe gelernt, dass wir immer verantwortlich sind für das was wir tun, egal wie wir uns fühlen...
    Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen aber nur Sekunden um es zu zerstören...

    Meine Erkrankung: Vita

  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von krümel83
    Registriert seit
    05 2007
    Beiträge
    551
    huhu monalie

    hmm komisch...hab auch mal im internet nachgeschaut. auch unter sklerodermie, hände, krampf-aber da steht auch immer nur was von raynaud syndrom und dass durch die verhärtung der haut es eben auch zu gefäßkrämpfen kommen kann. aber kann da leider nichts endecken, was genau zu deiner beschreibung passtalso kann ich dir leider nicht weiterhelfen

    mir geht´s einigermaßen gut, nur meine rechte hand spinnt halt total. ich krieg die finger auch nicht mehr richtig gerade und entweder sie ist eiskalt oder glühtaber ich denke, dass ist wirklich nen gefäßproblem.allgemein kann ich eigentlich sagen, dass meine komplette rechte seite nicht ganz richtig tickt. der fuss schmerzt auch immer öfter...aber zur zeit ist es alles ganz gut zu ertragen.

    ich fieber dem 29. entgegen-du ja sicherlich auch, nicht wahr?dann gehts endlich voran

    liebe grüße
    krümel

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Monalie
    Registriert seit
    06 2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    499
    Lustig....bei mir ist auch die rechte Seite viel mehr betroffen als die Linke, in allem!
    Mit dem rechten Fuss fing alles an. Die linke Seite zieht jetzt erst nach... .
    Winke
    Monalie

    Ich habe gelernt, dass ich noch lange weitermachen kann, nachdem ich dachte es geht nicht mehr...
    Ich habe gelernt, dass, egal wie sehr meine Herz gebrochen ist, die Welt sich wegen meines Kummers nicht aufhört zu drehen...
    Ich habe gelernt, dass wir immer verantwortlich sind für das was wir tun, egal wie wir uns fühlen...
    Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen aber nur Sekunden um es zu zerstören...

    Meine Erkrankung: Vita

  7. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07 2005
    Ort
    Niederselters
    Beiträge
    283
    Hallo monalie,

    das mit dem Krampf habe ich auch.
    Bei mir ist die linke Hand betroffen. Der Krampf kommt aus heiterem Himmel
    auch ohne Bewegung.
    Betroffen ist Zeige-, Mittel- und Ringfinger.
    Während dem Krampf stehen diese drei Finger richtig nach oben ab und ich kann keine Faust mehr machen. Der Schmerz in dieser Zeit ist höllisch.
    Meine Hand halte ich dann unter fließendes kaltes Wasser und versuche
    vorsichtig mit etwas Druck die Finger zur Faust zu machen.
    Ich muss dann eine Weile warten bis ich die Hand wieder öffne sonst kommt gleich wieder der Krampf. Dauert immer so ca. 5 Minuten und dann ist der Spuk vorbei.
    Meine Hände sind übrigens immer rot und heiss.
    Habe im Oktober wieder einen Termin bei meinem Rheumadoc und werde dies dann ansprechen.

    LG
    Angelika Anna

  8. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Monalie
    Registriert seit
    06 2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    499
    Hallo Angelika Anna,

    Während dem Krampf stehen diese drei Finger richtig nach oben ab und ich kann keine Faust mehr machen. Der Schmerz in dieser Zeit ist höllisch.
    Genau das meine ich, geht mir auch so! Bei mir erstarren sie im Krampf mal nach oben, mal nach unten und der Schmerz ist wirklich sehr stark!

    Aaaaaber, manchmal kann ich den Krampf auch mit Bewegung lösen (schütteln etc.), tut zwar weh aber klappt gelegentlich, besonders in den Füssen.
    Unter kaltes Wasser würde ich sie nicht halten, das würden mir meine Gefässe sehr übel nehmen und dann schwillt die Hand zusätzlich noch an... .

    5 Minuten dauert das bei Dir? Horror...bei mir nur höchstens eine Minute, Gott sei Dank! Du hast mein ganzes Mitleid!
    Ich habe am 29. einen Termin, ist mein erster bei einem Rheumadoc. Hoffentlich vergesse ich nicht ihn zu fragen was das ist, bei all dem anderen Aua das ich habe... .

    Tut wirklich schlimm weh nicht? Ich traue mich nach so einem Krampf auch nicht mehr die Hand zu bewegen.
    Sag mal Bescheid was Dein Rheumadoc gesagt hat was das sein könnte... .
    Liebe Grüsse
    Monalie

    Ich habe gelernt, dass ich noch lange weitermachen kann, nachdem ich dachte es geht nicht mehr...
    Ich habe gelernt, dass, egal wie sehr meine Herz gebrochen ist, die Welt sich wegen meines Kummers nicht aufhört zu drehen...
    Ich habe gelernt, dass wir immer verantwortlich sind für das was wir tun, egal wie wir uns fühlen...
    Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht Vertrauen aufzubauen aber nur Sekunden um es zu zerstören...

    Meine Erkrankung: Vita

  9. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07 2005
    Ort
    Niederselters
    Beiträge
    283
    Hi monalie,

    habe erst am 8. Oktober wieder Termin bei meinem Rheumadoc.
    Sonst habe ich regelmäßig alle 6 Wochen Termin.
    Diesmal habe ich mir eine Auszeit genommen da ich mit meinem Mann
    am 15. September für 2 Wochen in den Allgäu in Urlaub fahre.
    Das Klima dort bekommt mir sehr gut.

    Melde mich aber dann bei Dir wenn ich etwas näheres vom Doc erfahren habe.


    LG
    Angelika Anna

  10. #9
    der Gerd Avatar von Gerhard 1848
    Registriert seit
    07 2007
    Ort
    Wiehengebierge
    Beiträge
    934

    Hallo Molani

    habe die selben Erfahrungen wie ihr gemacht allerdings mal links dann rechts kann dann keinen gegenstand mehr halten die Finger sind steif Mittelfinger Ringfinger starke Schmerzen
    war immer der Meinung Überbelastung dem Rheuma habe ich es nicht zugeordnet Cp.


    Gruß Gerhard


    Wer andere erheitern kann,

    ist von Natur aus Arzt ( mein Problem

  11. #10
    Die Ringelblume Avatar von Calendula
    Registriert seit
    09 2005
    Ort
    Nord-Württemberg
    Beiträge
    843
    Das habe ich auch. Extrem selten und wenn, dann nur in den Ringfingern. Das Ganze dauert aber auch max. 30 Sekunden und dann ist der Spuk auch schon vorüber.

    Liebe Grüße,
    Calendula

  12. #11
    Giraffenfan Avatar von Madita
    Registriert seit
    10 2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.346
    Das kenne ich (cP seit Oktober 2005) auch aus der Anfangszeit. Da war das ganz extrem. Dieses Jahr bislang nur einmal.

    Lieben Gruß von
    Madita
    cP Oktober 2005 - MTX 15 mg
    Röntgenkontrolle September 2012: weder die Knochen an Händen noch an den Füssen haben Schädigungen. Was den rechten Zeigefinger betrifft, da beginnt die Arthrose, Röntgenkontrolle 2013 brachte keine weiteren Schädigungen hervor - Januar 2014 Diabetes
    Meinereiner ein sehr schmerzempfindlicher Mensch


    Wenn man morgens aufwacht und keine Schmerzen hat fragt man sich : LEBST DU NOCH ?




  13. #12
    Küstenkind Avatar von Kristina cux.
    Registriert seit
    03 2005
    Beiträge
    2.234
    Blog-Einträge
    2
    Hallo,

    ich habe auch ab und an ganz starke Krämofe in den Zehen, der Krampf zieht sich dann durch den ganzen Fuß. Könnte dann vor Schmerzen schreien. Hab es noch nie meinen Rheumadoc gesagt weil ich dachte das die Krämpfe nicht vom Rheuma sind.


    Liebe Grüße

    Kristina


    Klick doch einfach mal drauf wenn du willst...

  14. #13
    Ruhrpottgöre Avatar von Diana1970
    Registriert seit
    07 2005
    Ort
    Im Revier
    Beiträge
    1.324
    hallo zusammen,
    ich habe auch immer wieder kurzzeitige krämpfe in einzelnen fingern und zehen,die knie sind auch davon betroffen.
    eine minimale falsche bewegung reicht oft schon aus um sie auszulösen.

    die für mich logischste erklärung dafür ist,daß durch die ständigen entzündungen in den gelenken und im gewebe drumherum die angrenzenden nerven und sehnen in mitleidenschaft gezogen werden.
    wenn also durch schwellung/entzündung sowieso schon enge herrscht,ist bei einer falschen bewegung dann ganz ende.

    mein neuro hat schon vor langer zeit diagnostiziert,daß die probleme in meinen beinen nicht durch eine nervenschädigung selbst,sondern durch die entzündungen in der ws ausgelöst werden.
    so denke ich mir,das kann man auch auf andere körperteile beziehen.

    liebe grüße,
    diana :-))
    *Kopf hoch - auch wenn der Hals dreckig ist !*

    *....Nimm dich an als der,welcher du bist,denn du mußt dein ganzes Leben mit dir verbringen*
    Heinz Körner

  15. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08 2004
    Beiträge
    44
    Hallo...

    ich habe auch immer wieder mit Krämpfen zu tun !!
    Zunächst mal zu meiner Person (da ich lange Zeit nur stiller Leser war ): ich habe eine Mischkollagenose mit Beteiligung von Haut, Gelenken und Lunge und nehme an Medis Cortison, Ciclosporin und Quensyl, daneben noch diverse Sprays für die Lunge, etwas gegen die Raynaud-Symptomatik und gegen zu hohen Blutdruck !!
    Bei mir ist die linke Hand deutlich mehr betroffen; ich habe die Krämpfe in unterschiedlichen Situationen .. es fing bei Bewegungen an und jetzt krampft es auch immer öfter in Ruhe.
    Da ich aber auch ein Karpaltunnel-Syndrom und das Raynaud-Syndrom habe, habe ich es immer darauf geschoben.

    Wenn ihr nach euren Arztbesuchen mehr wisst, schreibt doch mal etwas darüber!!

    Lieber Gruß von Nelly

  16. #15
    Bernd-67
    Gast
    Anzeige
    Bei mir treten ebenfalls öfter Krämpfe in Fingern, Zehen, Hand oder Fuß auf.
    Ich denke das hängt mit den Entzündungen zusammen und / oder mit der veränderten Nutzung der Muskeln, durch Schonhaltungen, Humpeln, Hände anders einsetzen um die täglichen Dinge zuerledigen, etc werden die Muskeln, Sehnen und Bänder ja auch anders belastet als sonst - verändern sich auch.
    Wenn das häufiger auftritt, sollte man das aber schon den Ärzten erzählen, die können dadurch sicher den Verlauf des Rheumas besser beurteilen.
    Womit ich viel Last habe, sind eingeschlafene Finger, betrifft meist die halbe Hand - einerseits so ähnlich wie beim Kapaltunnelsyndrom, andererseits betrifft es aber auch oft genau die andere Hälfte - also Mittelfinger bis einschliesslich kleiner Finger und dann runter bis zum Handgelenk.
    Mein Rheumatologe war sehr interessiert an einer detalierten Schilderung, da er es ganz klar dem Rheuma zuordnet.
    lg Bernd

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •